September 2005

 
Preis: € 4,00
 
» Erscheinungsdatum: 09/2005 » NATUR & HEILEN abonnieren

THEMEN

BEWUSST-SEIN - Alles Leben ist Problemlösen

Das Gänseblümchen kann etwas, wozu alle Labors der Chemiekonzerne dieser Welt nicht in der Lage sind: Fällt der Same eines Gänseblümchens auf unfruchtbaren Boden, dann wandelt die Pflanze ihn zu einem keimfähigen Grund, um darauf wachsen zu können. Wie das Gänseblümchen haben unzählige Pflanzen und Tiere phantastische Fähigkeiten, neben denen menschliche Kreationen plump aussehen. Immer mehr rückt daher ein junger Wissenschaftszweig in den Focus, der sich dem Studium biologischer Systeme und ihrer Nachahmung widmet: die Bionik. Fast täglich stoßen Bioniker, die Pflanzen und Tiere bei der Anwendung uralter Tricks in die Karten sehen, auf neue Wunder: Ein Frosch, der bei 10 °C unter Null einfach einfriert und im Frühling wieder quicklebendig seines Weges hüpft, südafrikanische Wüstenpflanzen mit militärisch anmutenden Täuschungsmanövern... Der renommierte Wissenschaftler Kurt G. Blüchel bietet in seinem neuen Buch "Bionik" einen fundierten Einblick in eine der großen Wissenschaften dieses Jahrhunderts.



GANZHEITLICH HEILEN - In der Werkstatt des göttlichen Uhrmachers

(1. Teil): Friedrich Schiller und die Wurzeln der psychosomatischen Medizin
Wenn uns die Galle plagt, der Magen drückt, die Nase läuft - sind wir da nicht beim Arzt besser aufgehoben als bei einem Poeten? Der Lyriker mag uns auf den Flügeln der Phantasie mitnehmen und auf einem fliegenden Teppich aus wohlgesetzten Worten hinwegtragen, aber doch sicher nicht kurieren? Wenn wir uns da nur nicht täuschen. Man denke etwa an Justinus Kerner (1786 - 1862), den Dichterarzt aus Heilbronn. Er hat erstmals das Johanniskraut als Mittel gegen Depressionen beschrieben, eine Entdeckung, die erst heute richtig gewürdigt werden kann. Und rechtzeitig zum 200. Todestag von Friedrich Schiller ist man darauf aufmerksam geworden, dass der große Dramatiker und Balladen-Dichter zu den "Vätern der Psychosomatik" zählt. Als ausgebildeter Arzt hat er vor genau 225 Jahren eine ganz moderne Form der Leib-Seele-Medizin begründet, die gerade in unseren Tagen Anlass zu großen Erwartungen gibt.



WISSENSWERTES - Die Helden der Gegenwart

(1. Teil): Wege & Weltbild des Alternativen Nobelpreises
Seit 25 Jahren zeichnet der Alternative Nobelpreis Männer und Frauen aus, die angesichts der Zerstörung und Ungerechtigkeiten, der Fehlentwicklungen und Bedrohungen in der Welt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern genau hinschauen und aktiv werden. Sie machen Hoffnung in einer Zeit, in der alles in Stücke zu fallen scheint.



GANZHEITLICH HEILEN - Getreide-Essenzen - Hilfe aus der Natur für Körper, Geist und Seele

Gerade in den Industriestaaten leiden immer mehr Menschen an nervösen Beschwerden, Depressionen und Allergien, die selbst Kinder in Mitleidenschaft ziehen. Was können wir tun, in Zeiten, in denen die Belastung für uns alle ständig steigt? Die Zauberformel heißt: Hilfe aus der Natur für Körper, Geist und Seele beziehen. Und diese Hilfe können wir bekommen in Form von neu entwickelten Essenzen - aus Getreide! Diese können uns in den unterschiedlichsten Lebenssituationen helfen, denn jede der 12 wichtigsten Getreidearten entspricht einem Grundbedürfnis und einer bestimmten Persönlichkeitsstruktur. Mit den von den Getreide-Essenzen gegebenen Impulsen eröffnen wir uns die Möglichkeit, festgefahrene und blockierte Verhaltensmuster abzulegen.



SANFTE MEDIZIN
Hyperaktivität: Eine folge von Umwelt & Ernährung?
Kaum ein Thema ist so umstritten, wie die Behandlung von Hyperaktivität, da Therapeuten von unterschiedlichen Ursachen für dieses Symptom ausgehen. Nach wie vor wird kontrovers darüber diskutiert, ob Hyperaktivität in Zusammenhang mit der Ernährungsweise steht. Während einige Wissenschaftler diese These strikt ablehnen, gibt es andererseits immer wieder Berichte, in denen Betroffene oder deren Eltern feststellen, dass durch eine Änderung des Speiseplans eines Verbesserung der Symptome eintritt.

GESUNDES LEBEN - Reines, unraffiniertes Kokosöl - ein vergessener Genuss

Kokosnüsse liefern ein klares, reines Öl, das in der Südsee seit Generationen für die traditionelle Küche und für die Pflege von Haut und Haaren verwendet wird. Hier zu Lande genoss Kokosfett bislang keinen besonders guten Ruf, einmal weil die bislang erhältlichen Kokosfette stark verarbeitet und wenig delikat sind. Zum anderen besteht Kokosfett überwiegend aus gesättigten Fettsäuren, die angeblich Herz und Gefäße schädigen. Doch nun gibt es gleich zwei gute Nachrichten: Die schädigende Wirkung gesättigter Fettsäuren wie sie im Kokosfett vorkommen ist keineswegs erwiesen. Und: Es gibt besonders hochwertige, weil schonend verarbeitete und weitgehend naturbelassene Kokosfette aus ökologisch angebauten Kokosnüssen im Handel.



ERNÄHRUNG - Herbst ist Kürbiszeit

Schon die indianischen Medizinmänner kannten die Heilkräfte der großen gesunden Kugel: Das gestampfte Fruchtfleisch der Kürbisse wurde mit Quellwasser vermischt und zur Heilung von Verletzungen und Brandwunden auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Heutzutage ist der Pfundskerl auch im Kochtopf beliebt. Mit gerade mal rund 25 Kalorien pro 100 Gramm enthält das Fruchtfleisch des Kürbisses ausgewogene Mengen an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Kürbisse sind nicht nur sehr schmackhaft, sie sind auch sehr gesund.