Februar 2006

 
 
» Erscheinungsdatum: 02/2006 » NATUR & HEILEN abonnieren

Dieses Heft ist leider vergriffen

Die einzelnen Artikel finden Sie aber in unserem Themenarchiv.



THEMEN

BEWUSST-SEIN - Die Malve am Straßenrand Erinnerungen an das wirkliche Leben mitten im falschen

Da ist mehr - auch wenn es manchmal scheint, dass sich das Leben in der Hektik des Alltags und seiner Routine erschöpft. "Gewöhnen will ich mich nicht", sagt Dorothee Sölle, Theologin und Autorin zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen. Und so geht es in ihren Texten darum, die Schönheit des Lebens zu preisen, viele alltägliche wunderbare Momente, und nicht aufzuhören, dafür zu kämpfen, dass es besser und schöner wird. Dorothee Sölle hat das Leben in seiner Widersprüchlichkeit und mit seinen Gegensätzen wahrgenommen und gelebt, in ihren Gedichten besungen und in ihren Texten bedacht, wie im nachfolgenden, der im Verlag Herder erschienen ist.



SANFTE MEDIZIN - Melatonin: der Stoff, aus dem die Träume sind Alles über dieses "Wunderhormon" und wie die körpereigene Produktion wirksam gesteigert werden kann

In den USA ist Melatonin in aller Munde. Es gibt dort kaum einen Laden, der nicht mit einer ganzen Auswahl dieses preiswerten Hormons in Pillenform bestückt ist. Doch was hat es mit diesem "Wunderhormon" auf sich? Neue Studienergebnisse haben gezeigt, dass Melatonin nicht nur zu tiefem, regenerativem Schlaf beiträgt, sondern auch eines der stärksten Antioxidantien ist, die man heute kennt.




BEWUSSTES LEBEN - 8 Geheimnisse zum äußeren & inneren Wachstum

Warum sind manche Menschen unbeschwert und erreichen gleichzeitig ihre Ziele anscheinend mühelos, während sich andere im Hamsterrad abmühen, ohne wirkliche Fortschritte zu erzielen - weder beruflich noch privat? Und es wird immer schwerer, allen Anforderungen gerecht zu werden. Auch die eigenen Erwartungen sind längst nicht immer leicht zu erfüllen. Menschen, die außergewöhnlich produktiv sind und überdurchschnittlich viel erledigen, ohne in Hektik und Stress zu verfallen, haben das Geheimnis der richtigen Vorgehensweise erkannt.



NATURHEILKUNDE
- Wenn die Schilddrüse in Unordnung gerät... Die Schilddrüse - ein kleines Organ mit großen Aufgaben (1.Teil) Überfunktion und Unterfunktion

Die Schilddrüse steuert maßgebliche Verbrennungsprozesse im Stoffwechsel des Organismus. Daher spricht sie auf viele allgemeine Stoffwechselreize an, wie z. B. auf Änderungen der Außentemperatur. Aber auch Lebensalter, Geschlecht und die Art der Ernährung beeinflussen die Schilddrüsentätigkeit. Kommt es zu Entgleisungen, so hat dies entweder eine Beschleunigung (Überfunktion) oder eine Verlangsamung (Unterfunktion) der Lebensfunktionen zur Folge.



WISSENSWERTES - Sich selbst und andere führen mit Hilfe der Sprache

Das Wort "Führer" ist in Deutschland geschichtlich noch immer stark belastet und mit ihm auch das dazu gehörende Verb "führen" sowie etliche seiner Ableitungen. Dies ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Menschen eine tiefe Scheu oder sogar Angst davor haben, eindeutig und klar zu führen und die Richtung zu weisen. Sie haben mit diesem Wort einen folgenschweren Missbrauch gespeichert. Solange die Angst vor dem Wort "führen" in den Knochen steckt, ist erstens das Führen nicht oder kaum möglich und zweitens ist damit dem nicht oder nur schlecht Geführten das Hinhören-Können und Be-Folgen von Anweisungen kaum oder nur schwer möglich.



ERNÄHRUNG - Die Kraft des schwarzen Sesams

Schwarzer Sesam galt bereits in der Antike und auch in der ayurvedischen Medizin als ausgezeichnetes Lebensmittel zur Förderung des Aufbaus von Knochen und Knorpeln. Durch wissenschaftliche Analysenmethoden wurde dieses alte Wissen nun neu belegt. So wird in der modernen Naturheilkunde schwarzer Sesam nicht nur für die Festigung der Knochen, also zur Vorbeugung bzw. Behandlung der Osteoporose, sondern auch zur Straffung des Gewebes und zur Stärkung der Leber- und Nierenenergie verwendet.



GESUNDES LEBEN - Gesund durch das Jahr mit Hilfe der Traditionellen Chinesischen Medizin 1. Der Winter

Ein altes chinesisches Sprichwort besagt: "Die Weisen behandeln nicht diejenigen, die schon krank sind, sie beschränken sich auf die Unterweisung der Gesunden". Eine große Rolle spielen daher in der Traditionellen Chinesischen Medizin das richtige Essverhalten und die Einhaltung von Ernährungs- und Lebensregeln, um beispielsweise im kalten Winter den Körper nicht zusätzlich mit kalten Nahrungsmitteln und kühlenden Maßnahmen zu belasten.