Heimische Superfoods – Die besten Vitalstoffe aus der Region

Sie strotzen vor Nährstoffen und gelten als Geschenke der Natur – die Superfoods. Auch wenn Exoten, wie die Chia-Samen oder die Goji-Beeren, die Bio- und Supermärkte im Nu erobert haben, findet man diese Vitalstoffpakete zum Glück auch vor der heimischen Haustür! Der Vorteil: Aus der Region stammend sind sie frischer, enthalten kaum Schadstoffe und sind weniger belastend für die Umwelt.

 Temperaturen von über 40 Grad Celsius im Schatten. Fast erstarrt das Leben in der orange-goldenen Savanne. Der sieben Tonnen schwere, staubbedeckte Koloss strotzt dennoch vor Lebensenergie, die er aus natürlicher Nahrung und viel Ruhe gewinnt. Es erscheint einem fast widersprüchlich, dass der massige Elefant – eines der größten und stärksten Tiere der Erde – sich ausschließlich pflanzlich ernährt.

Immer mehr Menschen folgen solch beeindruckenden Vorbildern der Natur und entscheiden sich bei der Nahrung für bioaktive Pflanzenstoffe. Unter dem Marketingbegriff „Superfoods“ haben diese im Optimierungszeitalter des 21. Jahrhunderts einen scheinbar nicht endenden Siegeszug angetreten. Das Angebot exotischer Superhelden im Supermarkt boomt. Dabei wachsen viele Nährstoffgiganten direkt zu unseren Füßen – auf heimischem Boden. Viele regionale Obst- und Gemüsesorten zählen dazu.

Superfoods sind die Extraklasse unter den Lebensmitteln. „Ihre wertvollen Inhaltsstoffe machen sie zu einer echten Wohltat für Körper und Seele. Sie bersten geradezu vor Vitaminen, Mineralstoffen, leicht verdaulichen Proteinen, wertvollen Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen“, so Susanna Bingemer vom Food Editors Club für zeitgemäße Ernährung in München.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Maiheft 2016 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld