Tiefenentspannung – Quelle der Ruhe und des Wohlbefindens

In jedem von uns steckt eine besondere Kraft, die wirken kann, wenn unser Geist zur Ruhe kommt. In diesem absoluten Zustand der Stille bekommt man Anschluss an das Feld der Tiefenentspannung, in dem wir uns der ordnenden Kraft des Universums anvertrauen – und in dem Heilung möglich wird. Das ist die Botschaft von Clif Sanderson, der vor 40 Jahren die Methode der Tiefenfeldentspannung auf der Basis schamanischer Weisheit der Maori entwickelte.

 Auf den ersten Blick scheint der Heilungsansatz von Clif Sanderson (1939–2013) unspektakulär und einfach. Die Grundidee ist, dass jeder Mensch imstande ist, sich selbst zu heilen, wenn er in einem Zustand tiefer Entspannung ist und Anschluss an das Informationsfeld der Kreativität und Intuition bekommt. Es ist dieses Feld, das heilt. In diesem Feld, das auch „Feld der Tiefenentspannung“, „universelles Feld“, „Informationsfeld der Kreativität“, „Nullpunkt-Feld“ genannt wird, sei alles stets miteinander verbunden. Im Feld der Tiefenentspannung – mit einem tief meditativen Zustand zu vergleichen – sei alles möglich. Das Feld habe keine Grenzen. Hierin erfahren wir eine nie versiegende Quelle der Freude, des Wohlbefindens, der persönlichen Transformation – schließlich der Heilung.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Februarheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld