September 2003

 
 
» Erscheinungsdatum: 09/2003 » NATUR & HEILEN abonnieren

Dieses Heft ist leider vergriffen

Die einzelnen Artikel finden Sie aber in unserem Themenarchiv.



THEMEN

DIE GEHEIMTIPS EINER KRÄUTERFRAU

Alle Kräuter haben eine heilsame Funktion, denn sie enthalten viele unterschiedliche Wirkstoffe und ätherische Öle. Richtig angewendet, helfen sie, den Körper zu entgiften, zu entschlacken, das Blut zu reinigen, zu verdünnen und neu zu bilden. Nicht nur das: Sie erreichen über Tees, aber auch über leckere Speisen, über Tinkturen, Bäder etc. alle Organe, so daß schwerwiegenden Leiden vorgebeugt werden kann. Eva Aschenbrenner verrät im folgenden Text ihre Geheimtips rund um Heilkräuter und das Rezept ihres bewährten 6er Tees.

 

EINFACHHEIT

Was kann einem Leben, das immer hektischer wird, Halt, Tiefe, Ziel und Richtung geben? Sinn im Alltag finden, sich nicht mit Oberflächlichkeiten begnügen, sondern den Geschmack eines einfachen Lebens wahrnehmen und auskosten - das ist gelebte Spiritualität.

 

FIBROMYALGIE

Wenn alles schmerzt...
Fibromyalgie ist ein Schmerzsyndrom, dem sich viele weitere Beschwerden zugesellen können. Die Ursachen sind auch heute noch unklar, aber vieles weist auf ein Ungleichgewicht in der Schmerzverarbeitung und im Nerven-Botenstoff-
Haushalt hin. Soviel ist allgemein anerkannt: Natürliche Heilmethoden nehmen in der Behandlung einen ganz zentralen Platz ein, und befriedigend läßt sich das Krankheitsbild nur durch eine ganzheitliche Behandlung angehen. Sehr wichtig ist es dabei, daß die Betroffenen die Therapie entschlossen auch in die eigene Hand nehmen. Dabei werden sie oft selbst zu ihrem kundigsten Heiler.

 

DIE BESTEN HAUSMITTEL GEGEN STUHLVERSTOPFUNG

Stuhlverstopfung ist ein unerhört weit verbreitetes Leiden und ein solches, zu dem sich nicht jeder bekennen will. Die herkömmliche Medizin hält die Sache meist für "nicht weiter tragisch". Eine Bagatelle? Wer dies meint, beweist wenig Verständnis für die Körperabläufe. Denn der Darm als Wurzel unseres Leibes und größte Kontaktfläche mit der Umwelt ist so etwas wie das Zünglein an der Waage, wenn es um chronische Leiden und deren Verhütung - also unser Gesundheitsschicksal - geht. Doch eines ist wahr: Viele Maßnahmen, die gegen die Obstipation ergriffen werden, sind auf Dauer nicht weniger schädlich als das Problem selbst, dem damit abgeholfen werden soll. Die nachfolgende Übersicht möchte helfen, bei immer wieder auftauchenden Problemen mit der Verdauung eine kluge und risikofreie Entscheidung zu treffen.

 

LERNEN DER ANDEREN ART

Ganzheitlichkeit für's Gehirn
Daß die eingeschränkte Sichtweise der traditionellen westlichen Medizin bei weitem nicht ausreicht, um Krankheiten zu erklären und zu heilen - das ist vielen Menschen heute selbstverständlich. Daß aber die westlich/wissenschaftliche Sicht auf das Gehirn ähnliche Auswirkungen hat, besonders beim Thema Lernen und Lesen, das ist nicht ganz so bekannt.

 

VOM SEELENLEBEN EINES UNGEBORENEN

"Wer stellt sich nicht irgendwann einmal die Frage: Was ist das Leben? Eine Frage ohne Antwort. Fragen wir noch viel einfacher: Wann beginnt das Leben?, so antworten wir spontan: Das Leben beginnt bei der Geburt."Das klingt einleuchtend, aber... Ist das Kind im Mutterleib denn tot? Natürlich nicht. Vielmehr wissen wir heute, daß es schon vieles empfindet und wahrnimmt. Sogar träumt! So kann wohl keiner der ernsthaft darüber nachgedacht hat, mehr behaupten, daß das Leben erst mit der Geburt beginnt..."