April 2007

 
 
» Erscheinungsdatum: 04/2007 » NATUR & HEILEN abonnieren

Dieses Heft ist leider vergriffen

Die einzelnen Artikel finden Sie aber in unserem Themenarchiv.



THEMEN

BEWUSST-SEIN - Gutes Leben beginnt so

Mit einfachen Worten erschließt uns Anselm Grün, Benediktinermönch und Verwalter der Benediktinerabtei Münsterschwarzach immer wieder Einsichten, "wie zu leben wäre". In seinem Text - aus "Das kleine Buch vom guten Leben" - macht er deutlich, dass der transformatorische Prozess der Auferstehung, die die christliche Tradition an Ostern feiert, sich jeden Tag von neuem vollzieht.



NATURHEILKUNDE - Morbus Crohn & Colitis ulcerosa 5 Schritte zur Gesundung

Die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sind wahre Chamäleons unter den Krankheiten, und bis heute hat niemand eine isolierte Ursache feststellen können, die zum Ausbruch von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa führt. Sie lassen Betroffene wie Angehörige gleichermaßen verzweifeln, vor allen Dingen sind sie unberechenbar: Heute noch scheint alles in bester Ordnung zu sein, am nächsten Tag ist die Entzündung bereits in vollem Gange. Bauchschmerzen und Durchfälle sind nur die zwei wichtigsten Symptome einer ganzen Reihe von Krankheitserscheinungen, die mit diesen schwerwiegenden Darmerkrankungen in Verbindung gebracht werden. In diesem Sinne ermöglicht nur ein ganzheitlicher Therapieansatz, der Körper, Geist und Seele integriert, dauerhafte Heilung. Andreas Ulmicher, Heilpraktiker und Selbstbetroffener, hat eine Fünf-Stufen-Therapie entwickelt, mit deren Hilfe er selbst nach zwei Jahren genesen ist und nunmehr beinahe ein Jahrzehnt symptom- und medikamentenfrei lebt.



GESUNDES LEBEN
- Keine Angst vor wilden Pflanzen! Un-Kräuter - unsere grünen Verbündeten

Unsere Großeltern gingen noch ganz selbstverständlich und unbeeinflusst mit den Wildpflanzen vor ihrer Türe um. Dieses Erfahrungswissen wird heute kaum noch an die nächste Generation weitergegeben, weil es nicht mehr vorhanden ist - man muss es sich also selber wieder aneignen. Mit der Industrialisierung des Landbaus und der Züchtung immer neuer Generationen von Kulturpflanzen verschwand beim Menschen das Wissen um seine einheimischen, wildwachsenden Pflanzen und Kräuter. Was er heute in der Regel kennt, stammt aus dem Supermarkt, fertig abgepackt. Oder es wird ihm in einem Gourmet-Restaurant als etwas Besonderes und als Krönung angeboten: Wilder Thymian, Sauerampfer, Knospen von Gänseblümchen und vieles mehr - was eigentlich aber (vergessene) traditionelle Wildgemüse- und Salate-Küche ist.



MENSCH UND NATUR
- Die Heilung der Entwurzelung

Die Getrenntheit von der Natur und der oft verschüttete Zugang zu unserem Herzen sind die Ursachen zahlreicher Probleme und Krankheiten. Doch dies ist heilbar.



NATURKOSMETIK - Japanische Schönheitsgeheimnisse

Perfektion und Formvollendung, Ästhetik und Anmut sind im traditionellen japanischen Verständnis nicht durch ein kurzes Rezept oder einzelnes Elixier, sondern immer nur auf einem langen Weg zu erreichen, nämlich dem Weg des Gleichgewichts von Körper und Geist. Daher ist auch Schönheitspflege stets ganzheitlich zu verstehen: Diätetik geht Hand in Hand mit Heilritualen und Hautpflege. Lassen Sie sich entführen in die Welt der fernöstlichen Schönheitsgeheimnisse: mit den klassischen Kampf- oder Kunstwegen und wohltuender Entspannung, mit Kosmetik aus Blüten, Früchten und Gemüsen und dampfenden Bädern, mit exotischen Speisen und tonisierenden Tees - kommen Sie mit auf den japanischen Weg zur inneren und äußeren Schönheit!



HOMÖOPATHIE - Gifte mit Heilwirkung Erstaunliche Heilkraft hochgefährlicher Schlangengifte

Tödliche Waffe oder wirksames Heilmittel? Das ist wie so oft nur eine Frage der richtigen Dosis: Schlangengift entpuppt sich mehr und mehr als kostbarer Rohstoff bei der Therapie verschiedenster Erkrankungen. Zu jahrzehntelangen positiven Erfahrungen einzelner Naturheilkundler gesellen sich in jüngster Zeit interessante Ergebnisse aus neuen Studien.



ERNÄHRUNG - Die "Klassiker" der Nahrungsergänzung (2. Teil): Varianten der klassischen Nahrungsergänzungen

Varianten der klassischen Nahrungsergänzungen stellen die milchsauren Erzeugnisse dar, so z. B. der Brottrunk, Kwasz oder Kefir. Nicht unerwähnt bleiben darf auch eine Reihe von mehr als nur gewöhnlichen Wirkstoffträgern, die ihrem Wesen nach durchaus unter den "Klassikern" aufgeführt werden könnten, wie die Mikroalgen Spirulina, AFA und die Chlorella-Alge.