Februar 2008

 
 
» Erscheinungsdatum: 02/2008 » NATUR & HEILEN abonnieren

Dieses Heft ist leider vergriffen

Die einzelnen Artikel finden Sie aber in unserem Themenarchiv.



THEMEN

BEWUSST-SEIN - Kein Weg führt zum Glück - Glück ist der Weg

Wie eine liebevolle Umarmung berühren Thich Nhat Hanhs Worte unser Herz und lassen uns in zeitlose spirituelle Weisheit eintauchen.



NATURHEILKUNDE - Candida-Pilze & Parasiten im Blut - Die schleichende Gefahr

Heilung durch ein harmonisches Blutmilieu
In der Naturheilkunde wurde der Hefepilz Candida albicans bisher vor allem im Darm beachtet. Der Heilpraktiker Ekkehard Scheller fand aber bereits Mitte der 90-er Jahre durch beständiges Erforschen der Blutbeschaffenheit im Dunkelfeldmikroskop bestimmte Erregerformen und die ihnen eigenen Entwicklungslinien, die vermuten lassen, dass Pilze und Parasiten besondere Tarnmechanismen verwenden, um sich im Blut zu vermehren - mit verheerenden Folgen für die Gesundheit. So erschienen für ihn auch aktuelle Krankheiten wie beispielsweise Multiple Sklerose, Borreliose und das Müdigkeitssyndrom im neuen Licht und es stehen ihm folglich neue Schlüssel zur Verfügung, auch scheinbar therapieresistente Zustände wieder in Bewegung zu bringen.



SANFTE MEDIZIN -Trinken wir genug (Wasser)?

In den westlichen Wohlstandsländern hat man es sich oft schon abgewöhnt, Wasser zu trinken. Dies liegt zum einem daran, dass Presse und Fernsehen wiederholt Alarmmeldungen über die schlechte Qualität des Wassers verbreiten. Zum anderen werden heute so viele wohlschmeckende Getränke angeboten, dass es ein größerer Teil der Menschen verlernt hat, einfach nur Wasser zu trinken. Seit dem Erscheinen der Bücher von F. Batmanghelidj wurde allerdings mehr Aufmerksamkeit der aufgenommenen Flüssigkeitsmenge geschenkt. Aber noch zu wenig. Nicht oft genug kann wiederholt werden, dass Wassermangel viele Krankheiten und Beschwerden mit verursacht bzw. sie verschlechtert. Viele Menschen zeigen Symptome eines Wassermangels, die aber als eine andere Krankheit oder als Schmerz fehlgedeutet werden können.



INTERVIEW - "Es gibt kein größeres Heilmittel als unser tiefstes Wesen"

Interview mit Willigis Jäger
Willigis Jäger ist einer der großen spirituellen Lehrer unserer Zeit. Als Benediktiner und Zen-Meister ist er sowohl von der christlichen Mystik als auch vom östlichen Zen geprägt. Sein Hauptanliegen ist die Vermittlung einer gelebten Spiritualität jenseits von Glaubensrichtungen und den spirituell Suchenden des 21. Jahrhunderts zeitgemäße Antworten auf ihre drängenden Fragen über den Sinn des Lebens zu geben. NATUR & HEILEN sprach mit dem Gründer des Benediktushofes über Heilung und Spiritualität.



UNSERE PFLANZEN - UNSERE HEILMITTEL
- Heilkräftige Wurzeln zum Essen und für die Gesundheit

Die kalte Jahreszeit ist keinesfalls eine karge Zeit, in der man auf heilkräftige Tees und andere Zubereitungen verzichten muss. Im Gegenteil: Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um wohltuende Wurzeln zu ernten und uns mit ihnen in Form von Tees, Tinkturen oder auch als Wurzelgemüse gesund über den Winter zu bringen.



GESUNDES LEBEN - Lebensmittelverpackungen: völlig unbedenklich?

Bereits seit Jahrzehnten ist man es gewöhnt, von Schadstoffen in Lebensmitteln zu hören - sei es nun, dass Pestizide gefunden wurden oder Acrylamid als Krebserreger durch Erhitzen entsteht. Aber wie ist das bei Lebensmittelverpackungen? Kommen nicht durch sie auch problematische Inhaltsstoffe in das Nahrungsmittel? Hat man sich nicht schon manches Mal überlegt, ob es wirklich so völlig unbedenklich ist, wenn das Wasser den Geschmack der Plastikverpackung angenommen hat und es seltsam schmeckt?



GESUNDES LEBEN -
Schädliches Fett - Heilsames Fett

(2. Teil): Keine Angst vor gutem Fett!
Fett ist eine Wissenschaft für sich. Wenn es um diese Nähr- und Baustoffe des Körpers geht, wird in der Regel nur gewarnt: Achtung, Cholesterin! Hüten Sie sich vor gesättigten Fettsäuren! Hochungesättigte Fette fördern Freie Radikale! Fett macht fett! Und seit Neuestem: Transfette, die neuen "Killer" auf dem Teller! Alle diese Warnungen lassen uns aber vergessen, dass fettreduziert zu essen auch schaden kann - vorausgesetzt man greift zu den echten - natürlichen! - Alternativen. Denn dann müssen wir auch nicht auf jedes Gramm (zu viel) achten und das Kleingedruckte auf Etiketten akribisch unter die Lupe nehmen.