5G – Digitalisierung um jeden Preis?

Die Einführung des Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkstandards 5G hat sich in den letzten Monaten zum Zentrum heftiger Diskussionen entwickelt.  Politiker sorgen sich ohne 5G um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, Ärzte und Wissenschaftler hingegen befürchten einen dramatischen Anstieg von Erkrankungen und fordern den sofortigen Stopp des Ausbaus von 5G. Kann es eine zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung nur auf Kosten unserer Gesundheit geben?

 Es ist ein Thema, das die Gemüter spaltet: Technikbegeisterte bekommen glänzende Augen, wenn sie an das denken, was man neudeutsch „Smart City“ oder „Internet der Dinge“ nennt: die komplette Vernetzung von Energieversorgung, Mobilität, Stadtplanung, kommunaler Verwaltung und Kommunikation. Kritiker hingegen raufen sich die Haare beim Gedanken an Datenüberwachung, potenzielle Hacker-Angriffe und die Auswirkungen des neuen Mobilfunkstandards auf Menschen, Tiere, Pflanzen und die Umwelt. So ist das autonom fahrende Auto für die einen das Markenzeichen einer vernetzten Zukunft, für die anderen symbolisiert es eher eine verkehrte Welt.

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Oktoberheft 2019 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld