Aminosäuren – Die große Macht der kleinsten Bausteine

Eiweiß ist ein wesentlicher Baustein unseres Körpers – und er braucht Eiweiß, um sich gesund und jung zu halten. Eiweiße, genauer gesagt Proteine, steuern alle Vorgänge des Lebens. Gebildet werden sie aus Aminosäuren, die unentbehrlich sind für viele Körperfunktionen wie Wachstum, Muskelaufbau oder diverse Stoffwechselvorgänge. Sie bilden auch die Basis für hochwirksame Immunzellen, Neurotransmitter und Antikörper. Transportproteine schleusen zudem lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente durch die Blutbahnen. Auch Glücks-, Schlaf- und Sexualhormone kann der Körper nur produzieren, wenn wir ihm ausreichend Proteine liefern. Möchten wir einen Aminosäuremangel vermeiden, der mit vielfältigen Gesundheitsbeschwerden einhergehen kann, sollten wir im Labor ein individuelles Aminosäureprofil erstellen lassen und auf Nahrungseiweiße mit besonders hoher biologischer Wertigkeit achten.

 Wenn man sich vor Augen führt, welch lebenswichtige Vorgänge Proteine steuern, dann erschließt sich auch die Bedeutung, die Aminosäuren für unsere Gesundheit haben. Denn: Erst aus Aminosäuren können sich Proteine aufbauen. Aus Letzteren bilden sich Gewebe, es entstehen Organe und schließlich ein ganzer Organismus, das gesamte System Mensch. Selbst jede Zelle besteht aus Proteinen! 

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Novemberheft 2021 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld