Darm-Polypen – Ganzheitliche Vorsorge und Behandlung

Schleimhautwucherungen des Dickdarms sind keine Seltenheit, etwa zehn Prozent aller Erwachsenen in Deutschland sind davon betroffen. Die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu, bei den über 60-Jährigen haben bereits fast 30 Prozent Darmpolypen. Inwieweit die richtige Vorsorge eine entscheidende Rolle für die Darmgesundheit spielt, beschreibt dieser Beitrag.

Als Polyp bezeichnet man eine Schleimhautvorwölbung ins Darmlumen. Was die Ursache für diese Gewebeneubildung ist und ob diese gar bösartig ist, kann letztlich nur mikroskopisch über eine   histologische Untersuchung geklärt werden.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Märzheft 2013 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld