On-/Off-Schalter für die Gesundheit – Den Körper durch die richtige Ernährung neu erschaffen

Unser Körper ist ein unglaublich intelligentes System, das sich in ständigem Auf- und Abbau befindet – und das in jedem Alter. Die Basis dafür schaffen all die Lebensmittel, die wir im Laufe unseres Lebens verzehren. Diese tägliche Versorgung mit Biostoffen übertrifft alles, was Medizin oder Pharmaindustrie je entwickeln könnten. Es ist faszinierend, wie die verschiedenen Moleküle aus unserer Ernährung den Körper durchfluten und dabei Schalter im Gehirn, im Immunsystem oder an den Genen ein- und ausschalten. Die jüngste Forschung zeigt: Die richtige Ernährung kann Alterungsprozesse verlangsamen, die Gehirnleistung beschleunigen sowie vor Abbau schützen und das Gefäßsystem verbessern.

 Warum sehen manche 40-Jährige aus wie andere mit 60? Und warum fühlen sich einige 60-Jährige noch so fit wie mit 40? Wenn wir abends zerknittert und müde ins Bett fallen und morgens mit Millionen neuer Zellen aufwachen, hat sich unser Körper über Nacht neu erschaffen. Die Biochemie dafür hat sich im Laufe der Evolution über Millionen von Jahren entwickelt. Unser molekulares Feinlabor wird angetrieben durch Biostoffe, auf deren Basis sich alle Lebewesen entwickelt haben – und dank dieser Biostoffe kann auch täglich die Löschtaste für Schäden aktiviert werden. So kann sich unser Organismus komplett selbst warten, schützen und reparieren.

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Märzheft 2021 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld