Die bessere Alternative – Frische Weidemilch

Unbehandelte Rohmilch steht in dem Ruf, ein besonders gesundes Lebensmittel zu sein, mit allen Vorzügen für unser Immunsystem. In moderner Zeit wird die Milch nun in mehreren industriellen Schritten erhitzt, fettarm und extrem haltbar gemacht. Wie gesund ist dann aber unsere heutige Milch noch?

Ein Leben ohne Milch kann sich kaum jemand vorstellen. Seit Jahrtausenden ist das Rind das wichtigste Haustier des Menschen. Milch und die daraus gewonnenen Produkte gehören zur Ernährung in unseren Breiten einfach dazu. Genau genommen handelt es sich dabei allerdings heute um eine mehrfach behandelte Industriemilch. Ein Massenprodukt also, das seit Jahrzehnten unaufhaltbar steigenden Absatz erfährt: Der Pro-Kopf-Verbrauch von Trinkmilch lag beispielsweise 1935 durchschnittlich bei 26 Kilogramm im Jahr. Siebzig Jahre später, im Jahr 2005, war der Milchkonsum nach Angaben des Statistischen Bundesamtes etwa zweieinhalb Mal so hoch und lag bei 64 Kilogramm jährlich.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2012 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld