Die Hilferufe der Seele sind die Krankheiten des Körpers

Gesundheitliche Beschwerden sind nicht nur Hinweise auf mögliche körperliche Missstände. Jenseits des rein Körperlichen machen sie uns auch auf unsere geistige und seelische Verfassung aufmerksam, die sich ebenfalls auf der Bühne des Körpers und seiner Organe ausdrücken kann.

 Wenn der Mund schweigt, redet der Körper“, ist die Ansicht von Fachleuten, die sich mit psychosomatischen Erkrankungen auseinandersetzen. Die Hilferufe der Seele sind die Krankheiten des Körpers. Physische Leiden zeigen in den allermeisten Fällen an, dass etwas in unserer Auseinandersetzung mit Körper, Psyche und Geist nicht stimmt. Mit der Kraft unseres Geistes können wir den Ursprüngen unserer Gefühle und emotionalen Reaktionen auf die Spur kommen. Das bedeutet auch, dass wir in vielen Fällen die Ursachen einer Krankheit selbst erkennen können. Jedes Organ kann einem emotionalen, seelischen, gefühlsbetonten Bereich zugeordnet werden.

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Februarheft 2020 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld