Die Rohsaft-Therapie – Heilungsimpulse anregen

Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte sind gesund und zählen zu den besten Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge. Berühmte Gesundheitsreformer wie Dr. Ann Wigmore, die man als Mutter der Weizengrassaft-Therapie bezeichnet, oder Dr. Max Gerson haben mit Frischsäften erstaunliche Heilungserfolge erzielt. Rosina Sonnenschmidt, Homöopathin und Buchautorin, stellte die Säfte auf den Prüfstand und setzte Obst- und Gemüserohsäfte ganz gezielt auch bei chronischen Krankheiten ein – mit großem Erfolg.

Obst- und Gemüsesäfte sind offenbar nicht nur generell gesund, sondern auch von hohem therapeutischem Nutzen, wenn man sie gezielt einsetzt. Mehr noch: Viele Heilungsverläufe zeigen, dass therapeutische Maßnahmen wie Homöopathie, Akupunktur oder manuelle Therapien deutlich besser wirken, wenn der Organismus für die Heilungsimpulse durch Säfte aufnahmefähig gemacht wurde. Doch solange Verdauung, Stoffwechsel, Ausscheidung und Immunleistung lahmgelegt sind, nützen die besten Heilmittel nichts. Daher muss immer zuerst eine Reinigung stattfinden, damit die Stoffwechselvorgänge wieder funktionieren.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Septemberheft 2012 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld