Eine Saat, die nicht verloren geht

Es ist uns viel zu wenig bewusst, welche Kraft in ausgesprochenen und unausgesprochenen Worten liegt. Öffnen wir uns deren Magie, so haben wir die Möglichkeit, in Beziehung mit der ganzen Welt zu treten.

Lernt, mit Liebe und Sanftmut zu sprechen. Nicht nur zu Menschen, sondern auch zu Tieren, Blumen, Vögeln, Bäumen, zur ganzen Natur. Wer inspirierende, belebende Worte zu sprechen weiß, verfügt in seinem Mund über einen Zauberstab. Nie wird er solche Worte vergebens sprechen, denn in der Natur ist immer eines der vier Elemente – Erde, Wasser, Luft oder Feuer – vorhanden und wartet auf den Augenblick, wo es all das, was der Mensch ausgesprochen hat, in eine Form kleiden kann.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2012 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld