Energiesparlampen – Unbeliebt, teuer und schädlich

Die Glühlampe hat ausgedient und wird Schritt für Schritt durch die quecksilberhaltige Kompaktleuchtstofflampe ersetzt. Ausgerechnet zum Verbot der 60-Watt-Glühbirne haben die Leuchtmittelhersteller eine Preiserhöhung für Energiesparlampen um 25 Prozent beschlossen – und bleiben uns weiterhin die Antworten auf Fragen nach ihrer tatsächlichen Effizienz, ihrer Entsorgung und den gesundheitlichen Risiken schuldig.

Seit September 2009 werden keine matten sowie keinerlei Glühlampen mit einer Leistung über 75 Watt mehr verkauft. Ein Jahr später, im September 2010, kam auch das Aus für klare 75-Watt-Glühlampen, und in diesem Jahr folgen nun auch diejenigen mit 60 Watt. Im September 2012 soll keine einzige Glühbirne mehr im Handel erhältlich sein. Und: Pünktlich zur Abschaffung der 60-Watt-Glühlampe stiegen die Preise für die Energiesparlampen – welch ein Zufall!

Der Grund für den Tod der alten Glühlampe hat umweltpolitische Gründe: Sind sie in Aktion, werden nur fünf Prozent der Energie in Licht umgesetzt, der Rest wird als Wärme abgegeben, ein Grund, der manche sagen lässt, dass Glühlampen Heizkörper sind, die nebenbei leuchten. Energiesparlampen sollen dagegen eine fünfmal höhere Lichtproduktion haben, 80 Prozent weniger Energie verbrauchen und mit einer Brenndauer von im Idealfall 15.000 Stunden eine 15-mal längere Haltbarkeit haben. Nach Berechnungen soll durch den Austausch der Glühlampen der Stromverbrauch immens reduziert und der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid allein in der EU um jährlich 32 Millionen Tonnen gesenkt werden. Für das Aus der Glühlampen ist die EU-Energiekommission zuständig, doch tatsächlich wird hierbei mit Kanonen auf Spatzen geschossen, denn die Kosten für Beleuchtung machen mit den bisherigen altbekannten Leuchtmitteln in einem privaten Haushalt gerade mal 1,5 Prozent des Energiebedarfs aus.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Novemberheft 2011 lesen.

Kommentare

Sonntag, 30.10.2011 09:18 | Brigitte
Nach nur 1,5 Jahren fing meine Energiesparleuchte verdächtig laut an zu knistern, um dann schließlich ihren Geist auf zu geben. Ich bin enttäuscht und muß jetzt auch noch herausfinden, wohin mit dem Sondermüll. :(

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld