Fluor – Der Prophylaxe-Irrtum

Ein Gutachten der Europäischen Union belegt jetzt eindeutig, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis für den Schutz vor Karies durch Fluor gibt. Trotzdem ist in einigen Ländern das Trinkwasser fluoridiert, Salz wird mit Fluor angereichert und die meisten Zahncremes sind mit Fluor versetzt.

Seit einigen Jahrzehnten werden Fluorverbindungen immer mehr Nahrungsmitteln wie Salz, Zahncremes und Backwaren und in einigen Ländern auch dem Trinkwasser beigemischt. Von diesem Zusatzstoff sollen insbesondere die Zähne profitieren. Zu diesen Aussagen gibt es allerdings sehr unterschiedliche Meinungen und Ausführungen. Kritische Forscher, Ärzte und ganzheitliche Zahnärzte weisen warnend bei der Verwendung von Fluoriden auf Risiken für unsere Gesundheit hin, andere Wissenschaftler und Zahnärzte befürworten dagegen die Beimengungen wegen des Schutzes der Zähne vor Karies. Wer hat nun recht? Bestehen gesundheitliche Gefahren und wenn ja, welche? Besteht Unbedenklichkeit? Welche Beweise und Untersuchungsergebnisse liegen vor?

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Februarheft 2012 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld