Gotu Kola – Asiatisches Wunderkraut für ein Elefantengedächtnis

Gotu Kola ist eine niedrig wachsende Pflanze aus den Tropen, die man wegen ihrer Unscheinbarkeit auch für Unkraut halten könnte. Doch weit gefehlt: Ihre heilende Wirkung wird in der Medizin Asiens hochgeschätzt. Langlebigkeit, geistige und körperliche Vitalität sowie eine rasche Wundheilung – so lassen sich die vielfältigen Wirkungen in Kürze umschreiben, die das Pflänzchen für uns bereithält.

 Sie liebt feuchten Boden und Wärme und ist daher oft an den Rändern von Reisfeldern zu finden – die Rede ist von Gotu Kola, einer kleinen heilkräftigen Pflanze, die hierzulande Indischer Wassernabel genannt wird. Ursprünglich in allen tropischen und subtropischen Regionen der Welt beheimatet, gilt die Pflanze in der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda Indiens seit Jahrtausenden als bewährte Heilpflanze.

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Januarheft 2020 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld