Herzgesundheit – Sanfte Medizin für starke Herzen

Das Herz besitzt seit Jahrhunderten eine kulturübergreifend symbolische Kraft – es  ist mehr als ein Organ, dessen reine Pumpleistung wir bestaunen. Schon die unzähligen Redensarten des Volksmundes über das Organ zeigen uns: Wer vom Herzen spricht, spricht vom ganzen Menschen. Grund genug, dass wir unseren leistungsstarken wichtigsten Muskel gut versorgen.

Im Laufe der Jahrhunderte haben menschliche Neugier und Forscherdrang nicht nur die weißen Flecken auf unseren Landkarten eliminiert. Auch der menschliche Körper hält für das medizinische Fachpersonal kaum noch Überraschendes bereit. Aber stimmt das wirklich? Ein Organ scheint sich seinen Zauber – und seine kleinen Geheimnisse – jedenfalls bewahrt zu haben: das Herz.Über Jahrhunderte galt den Menschen das Herz als Sitz der Seele und der Emotionen. Als das Organ, das uns im wahrsten Sinne des Wortes unverwechselbar und damit einzigartig macht. Da es eine besondere Beziehung zwischen dem Herzen und unseren Emotionen gibt, hat sie sich über die Jahrhunderte tief in unsere Sprache eingegraben: Als herzlos bezeichnen wir unsoziale, kalte oder gewalttätige Menschen, während wir für besonders freundliche und empathische Menschen die Bezeichnung herzensgut erfunden haben. Herzhaft isst so mancher gerne und zwar nach Herzenslust. Wir verschenken unser Herz, wenn wir lieben, und erinnern uns traurig oder zornig an Herzensbrecher, die unserer Liebe nicht wert waren. Herzchen nennen wir herzlich gern naive Menschenkinder. Geschichten, die uns berühren, treffen uns mitten ins Herz und wir engagieren uns mit Herzblut für Dinge oder Menschen, die uns ganz besonders am Herzen liegen. Und wir grüßen – natürlich – auf das Herzlichste. Unser Herz reagiert direkt auf unser Gefühl: Es pocht vor Angst bis zum Hals, manchmal bleibt es gar vor Schreck stehen, es schlägt schneller, setzt aus oder wir spüren es, weil es schmerzt.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Dezemberheft 2011 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld