Hyaluron: Cremes gegen Falten – selbstgemacht

Falten im Gesicht werden oft als Makel empfunden. Deshalb lassen sich Schätzungen zufolge allein in Deutschland jährlich etwa eine Million Menschen den bekannten Faltenglätter Botox unter die Gesichtshaut injizieren. Dabei wäre ein körpereigener Stoff wie die Hyaluronsäure ebenso geeignet, um die Haut wieder glatter erscheinen zu lassen – und dies am besten ohne zu spritzen.

 Das Thema Faltenunterspritzung ist in Deutschland eher mit einem negativen Image behaftet. Viele tun es, aber kaum jemand gibt es zu. Das Geheimnis für eine faltenlose, pralle Haut wird dann mit guten Genen, viel Wassertrinken und ausreichend Schlaf begründet. Verantwortlich für dieses Verheimlichen ist sicherlich auch der schlechte Ruf des „Faltenkillers“ par excellence, der bekannten Substanz Botox. Wird Botox im Übermaß und an den nicht passenden Stellen angewandt, nimmt es den Gesichtern die natürliche Mimik und führt deshalb zu einem veränderten, geradezu maskenhaften bzw. clownesken Gesichtsausdruck.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld