Indianische Weisheit: „Sei leise, beobachte, lausche und lerne ...“

Die Weisheiten, die in den alten indianischen Überlieferungen zu finden sind, können uns Einsichten vermitteln, die wir angesichts der beängstigenden Entwicklung der heutigen Welt besonders brauchen.

 Unser Bild von den nordamerikanischen Indianern ist geprägt von Vorurteilen und romantisch gefärbten Kindheitserinnerungen. Entweder werden sie als Angehörige einer primitiven und damit dem Untergang geweihten Kultur gesehen. Oder wir bemühen das Bild des edlen Wilden, wie es zum Beispiel von Karl May mit Winnetou geschaffen wurde. Beiden Blickwinkeln ist eines gemeinsam: Sie verhindern einen aufgeschlossenen, realistischen Blick auf die nordamerikanischen Indianer-Kulturen. Die nomadische Lebensweise der großen Prärievölker mag untergegangen sein, das Wissen um die alten Traditionen ist es nicht. Joseph M. Marshall, ein Indianer vom Volk der Lakota, erinnert an die Legenden seines Volkes und filtert aus ihnen die Werte, von denen er glaubt, dass sie zur Heilung des modernen Menschen und zur Rettung unserer Erde beitragen könnten.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Augustheft 2016 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld