Innere Ordnung schaffen – Das Aufräumen beginnt im Kopf

Wenn das Leben langsam in der Natur wieder erwacht, beginnt auch für uns eine Zeit des inneren Aufbruchs und der Erneuerung. Wir sollten uns darauf einlassen und Altes, Überflüssiges beiseite schaffen, um Platz für Neues zu machen. Geben wir unseren verborgenen Sehnsüchten wieder eine Chance!

 Im Frühling könnten wir, wenn wir die erste Müdigkeit erst einmal überwunden haben, vor lauter Energie Bäume ausreißen. Es kribbelt in den Fingern, nicht nur bei Hobbygärtnern – denn irgendwo muss diese Kraft ja hin!

Innere und äußere Ordnung

Frühjahrsputz ist nicht, wie man vermuten könnte, eine Erfindung der Neuzeit. Bereits im antiken Rom verfielen viele Frauen dem jährlichen Reinigungsdrang, und auch im alten Persien wurde zum Nowruz, dem Neujahrsfest, das Haus von oben bis unten auf den Kopf gestellt und geputzt.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Märzheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld