Pausen – Erholung und Inspiration

Einer der großen Irrtümer unserer Zeit ist, mittels Beschleunigung und Zeitverdichtung mehr Leben ins Leben bringen zu können. Oft genug tritt das Gegenteil davon ein.

 Je schneller wir werden, umso häufiger kommen wir zu spät, umso mehr verpassen wir. Nicht jedoch, weil wir nicht rechtzeitig dort sind, wo wir hinwollen, sondern weil wir an den schönen und angenehmen Zeiten und Erfahrungen des Lebens vorübereilen.

Längst hat der Eroberungshunger der maßlosen Beschleunigung die einst abwechslungsreichen Ufer der Zeit planiert, degradiert und ihrer Vielfalt beraubt. Der Zeitgeist liebt die Pause nicht.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Septemberheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld