Planetary Health Diet – Für die Gesundheit von Mensch und Planet

Den Planeten für kommende Generationen zu bewahren, ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Zu den Hauptursachen von Klimawandel und Umweltzerstörung gehören die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln, insbesondere von Fleisch. Doch nicht nur unser Planet befindet sich in einem fragilen Zustand, auch wir Menschen werden aufgrund unserer mangelhaften Ernährung immer kränker. Wir haben allerdings auch enorme Chancen auf Verbesserung: Wenn wir unsere Produktionsmethoden und Konsumweisen verändern, kann unsere Ernährung entscheidend zur Gesundheit von Mensch und Planet beitragen. Expert/innen haben mit der Planetary Health Diet eine Ernährungsweise entworfen, die die globalen Probleme lösen könnte – von Schadstoffemissionen bis hin zu Krankheiten.

 Mehr als 820 Millionen Menschen leiden weltweit an Hunger, während viele weitere Menschen nährstoffverarmte und/oder zu viele Nahrungsmittel zu sich nehmen. Gleichzeitig wird die Weltbevölkerung von derzeit knapp 8 Milliarden auf schätzungsweise 10 Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 ansteigen – eine Bevölkerung, die ausreichend ernährt werden muss. 

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2022 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld