Qigong – Meditation in Bewegung

Qigong ist eine sehr alte Bewegungskunst aus China, deren Ursprünge etwa 7000 Jahre zurückliegen. Entstanden ist Qigong wohl aus einer Form des rituellen Tanzes, denn schon damals entdeckte man, dass der Tanz eine therapeutische Wirkung auf den Menschen besitzt. Die Tradition des Qigong hat sich in seinen vielfältigen Übungsformen in Deutschland etabliert und beginnt, als vorbeugende Gesundheitspflege ein ernstzunehmender Bestandteil unseres Gesundheitssystems zu werden!

 Die Qigong-Bewegungen wurden nicht selten aus der Beobachtung der Natur heraus entwickelt. Auf Bronzegefäßen der Shang-Dynastie beispielsweise sind Abbildungen von Menschen zu sehen, die Bewegungsübungen ausführen, die sich vorwiegend an Tierbewegungen orientieren und diese nachahmen. Die Shang-Dynastie (18. bis 11. Jahrhundert v. Chr.) wird traditionell als die zweite Dynastie der chinesischen Geschichte angesehen. Als erstes Herrscherhaus hinterließ diese Dynastie zeitgenössische Dokumentationen ihrer Kultur für die Nachwelt.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Märzheft 2016 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld