Reisen – einmalig anders!

Die Diskussionen um den Klimawandel tragen – zumindest, was das Reisen angeht – allmählich Früchte: Gefragt sind zunehmend nachhaltige und umweltfreundliche Reisen, welche die Natur in ihrer Ursprünglichkeit und Einmaligkeit erfahren lassen. Wir haben einige dieser Wege für Sie ausfindig gemacht. Kommen Sie mit und lassen Sie sich von der Kunst des etwas anderen Reisens bezaubern!

„Ich glaube, dass die Liebe und das Reisen unsere größten Glücksphantasien sind“, sagt kein Geringerer als der Philosoph und Autor des Bestsellers „Die Kunst des Reisens“, Alain de Botton. Ein sehr lyrischer Ansatz – der von klaren Fakten bestätigt wird: Die Statistiken der Reiseindustrie besagen, dass allein deutsche Touristen im Schnitt in nur einem Jahr 59,4 Milliarden Euro im Ausland ausgeben! Es muss also etwas dran sein, an Alain de Bottons Theorie, denn würden wir so viel in eine Sache investieren, die uns nicht zufrieden und glücklich macht.

Reisen ist in der globalisierten Welt zu einem festen Bestandteil unseres Lebens geworden – und unseres Wohlbefindens. Doch was unser Wohlbefinden beim Reisen angeht, so hat in den letzten Jahren ein Wandel stattgefunden: Während früher galt, je schneller und weiter weg, je luxuriöser das Ressort, desto besser, hat man heute den Rückzug und die Reduzierung auf das Wesentliche entdeckt. Nicht mehr Quantität scheint der wichtigste Glücksfaktor zu sein, sondern Qualität. Sanfter Tourismus nach ökonomischen, ökologischen und sozialen Konzepten steht nun dem Billig- und Massentourismus gegenüber – und gewinnt zunehmend an Begeisterung seitens der Teilnehmer. Das Angebot hat sich der Nachfrage angepasst, und mittlerweile werden neue Wege beschritten: umweltfreundliche, sozial verträgliche, nachhaltige, ganzheitliche, in denen man die Natur und Kultur naher und ferner Länder so ursprünglich und intensiv wie möglich erleben kann – und darüber letztendlich auch sich selbst.

 

 


    •    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juliheft 2011 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld