R.E.S.E.T.-Methode: Sanfte Energiearbeit für Kiefer & Körper

Eine ganzheitliche und besonders sanfte Methode, die Region um das Kiefergelenk wieder ins Lot zu bringen, ist R.E.S.E.T. Diese Therapie arbeitet mit Energiezufuhr über die Hände: Durch gezielte Berührungen werden die Kiefermuskeln entspannt und das Kiefergelenk harmonisiert.

 Der englische Begriff „Reset“ bedeutet „Neustart“. Tatsächlich symbolisiert das Wort für die Regulierung des Kiefergelenks einen Neuanfang: In diesem Falle den wiedergewonnenen Urzustand einer entspannten Kiefergelenksregion. Mitte der 1990er-Jahre wurde die manuelle Behandlung des Kiefers von dem Australier Philip Rafferty entwickelt. Es ging ihm darum, eine verspannte Kiefermuskulatur wieder zu harmonisieren und dem Gelenk zu seiner natürlichen Position zurückzuverhelfen. Der Kinesiologe aus Tasmanien nannte seine Kombination aus kinesiologischen und energetischen Techniken das Rafferty Energy System of Easing the Temporomandibularjoint, kurz R.E.S.E.T (im Folgenden Reset genannt). Die Kinesiologie ist eine Diagnose- und zugleich Behandlungsmethode: Man geht bei diesem Konzept davon aus, dass die Muskelspannung in einem Körperteil einen Rückschluss auf die Funktion von Körperorganen und -mechanismen zulässt.

Dies ist die Grundlage für die Herleitung vieler Bezüge zwischen Kiefergelenk und anderen Strukturen im Körper, die Philip Rafferty austestete. Reset arbeitet über energetisches Ausgleichen mit den Händen am Kiefergelenk, am Kopf und im Nacken. Die Energetisierung erreicht den Menschen ganzheitlich: Körperliche und emotionale Beschwerden werden gleichermaßen gelindert. Auf der geistigen Ebene verhilft die Therapie zu besserer Konzentration und größerer Wachheit. 

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juliheft 2017 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld