Spagyrische Heilmittel – Innere Balance mit Pflanzenessenzen

Vor 50 Jahren starb Alexander von Bernus, Alchemist und Gründer des spagyrischen Laboratoriums „Soluna“. Er entwickelte Heilmittel in der Tradition der Spagyrik, die auch nach über 90 Jahren dem heutigen Menschen noch zuverlässig bei vielen Leiden helfen können. Obwohl wir inzwischen durch andere Lebensbedingungen anders herausgefordert werden, wirken die Solunate immer noch tiefgreifend und ausbalancierend auf alle Regelsysteme von Körper, Geist und Seele.

 Im Blumenladen um die Ecke gab es eine freundliche Verkäuferin, Ende Dreißig, immer noch starke Akne im Gesicht. Im Sommer ging ich selten in den Blumenladen – aber als im Herbst die letzten Astern verblüht waren, holte ich wieder einen Strauß Seelennahrung fürs Wochenende. Ich konnte es nicht fassen: Die aknegeplagte Frau hatte, wie die Gänsemagd im gleichnamigen Märchen, „die Maske“ abgenommen und strahlte buchstäblich aus allen Poren. Bei kritischem Blick sah man noch kleine Narben, doch es gab keine eitrigen Pusteln, keine geröteten Stellen, keine neu aufsprießenden Mitesser mehr. Was war geschehen? Sie erzählte mir von einer Kollegin im Nebenort, die mit der Spagyrik nach Alexander von Bernus arbeitete und ihr damit geholfen hatte. 

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Augustheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld