Starke Nerven – Gelassen bleiben in turbulenten Zeiten

Starke Nerven zu behalten, ist nicht leicht – schwache Nerven wieder zu stärken, fällt jedoch noch wesentlich schwerer. Reizüberflutung, Zukunftsängste, Überforderung, Ärger oder Geldnöte lassen die Nerven dünner und dünner werden, bis sie irgendwann ganz streiken - das Nervenleiden nimmt seinen Lauf. Die bewusste Änderung des Lebensstils und heilsame Gaben aus der Natur eröffnen jedoch Wege, ruhiger und gelassener zu werden.

Sie kennen sicherlich Menschen, die bei jeder Kleinigkeit aus der Haut fahren, ihre Mitmenschen schikanieren, launisch sind und wenig Optimismus verbreiten. Wer mit ihnen konfrontiert wird, hat oft nichts zu lachen. Aber auch jener mit einem „dünnen Nervenkostüm“ hat es nicht leicht und meist keine Freude am Leben. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die „Nerven wie Drahtseile“ haben und bei jeglicher Belastung gelassen bleiben können. Leider sind sie in der Minderzahl. Betroffen von angegriffenen Nerven sind nicht nur Erwachsene, sondern zunehmend auch Schulkinder.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Novemberheft 2012 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld