Thalassotherapie – Kraft aus dem Meer schöpfen

Schon eine Woche Thalassotherapie am Meer reicht aus, um sich wie neugeboren zu fühlen. Durch die einzigartige Kraft des Wassers werden müde Geister zu neuem Leben erweckt.

Unsere Heimat ist das Meer. Der Salzgehalt des menschlichen Blutes beträgt wie das Meerwasser 0,9 Prozent und auch die Mineralien im Blut entsprechen in ihrer Zusammensetzung und Konzentration denen des Meerwassers. Hippokrates (460–370 v. Chr.), der berühmte Arzt der Antike, drückte die Bedeutung des Meeres für den Menschen so aus: „Wer die Schätze des Meeres erschließt und zu nutzen weiß, dem liefert es Nahrung und Wohlbefinden.“ Bewohner der britischen und französischen Küsten füttern ihre Kühe noch heute mit Meeresalgen, die dann besonders gesunde Milch geben, reich an Betacarotinen und Omega-3-Fettsäuren. Meeresalgen stehen entsprechend bei vielen Küstenvölkern wie den Japanern auf dem Speiseplan. In Japan verzehrt man durchschnittlich zehn Prozent seiner Nahrung als Meeresgemüse. Auch hier bei uns verwenden immer mehr Menschen Algen wie Wakame oder Nori in der Küche oder genießen sie im Sushi-Restaurant.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2013 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld