Unser Platz im großen Ganzen

Wie jedes Puzzleteil einzigartig und gleichzeitig eines von vielen ist, so verhält es sich auch mit uns Menschen: Jeder ist einzigartig und gleichzeitig einer von vielen. Bejahen wir beides, so kann uns das helfen, unseren Platz im großen Ganzen anzunehmen.

 Wir sehnen uns danach, einen guten Platz im Leben zu haben, und wollen uns zugehörig fühlen zu Menschen, zu Gemeinschaften, aber auch zu Orten. Wir erleben dies als identitätsstiftend. Zahlreiche Studien belegen, dass wir seelisch und körperlich darunter leiden, wenn wir uns ausgeschlossen oder ausgestoßen fühlen. Umgekehrt steigert es unser Wohlbefinden beträchtlich, wenn wir uns vertrauensvoll aufgehoben wissen, denn als Mensch brauchen wir dieses Gefühl des Aufgehobenseins, Vertrautseins auf dreifache Weise.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juniheft 2014 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld