Was allen Wechsel überdauert

Wir sind Teil einer jahrmilliarden alten Geschichte. Aber die Frage, was unser Dasein genau ausmacht, können wir nicht beantworten, denn das Leben lässt sich nicht in Begriffen erklären. Es will einfach nur gelebt und erfahren werden.

Seit knapp vier Milliarden Jahren wird die Erde von Lebewesen bewohnt. Auf den verschlungenen Pfaden der Evolution sind im Verlaufe der Jahrmillionen unzählige Lebensformen entstanden und wieder verschwunden. Ob Tiere, Pflanzen, Pilze oder Mikroorganismen – die biologische Vielfalt ist unüberschaubar. Schätzungen zufolge leben heute etwa 30 Millionen Tier- und Pflanzenarten auf der Erde. Nur ein Bruchteil davon ist bekannt.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Januarheft 2013 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld