Xylit: Birkenzucker – Der gesunde Süßstoff

Es sieht aus wie Zucker und schmeckt so süß wie Zucker, doch damit enden auch schon die Gemeinsamkeiten von Xylit und herkömmlichem Haushaltszucker. Denn während Letzterer bekanntermaßen unserem Körper schadet, scheint Xylit ihm auf der ganzen Linie eher gut zu tun. Ab sofort darf für die Gesundheit genascht werden.

Zucker schmeckt gut, das haben wir als Kleinkinder schon beim Löffeln unseres Babybreis gemerkt. Dass die Geschmacksvorliebe für Süßes im Erwachsenenalter nur schwer abgelegt werden kann, stellt für viele gesundheitsbewusste Menschen ein Problem dar. „Die Möglichkeit, jedes einfache Nahrungsmittel durch Süßung mit Zucker in ein Genussmittel verwandeln zu können, steigert seine Verwendung als lusterzeugenden Stoff fast ins Unbegrenzte.“ Dieses Zitat des Ernährungsforschers Dr. M. O. Bruker hat heute mehr denn je Wahrheitsgehalt, denn mit Zucker wird nicht gespart.

Mehr als 100 Millionen Tonnen Zucker werden pro Jahr weltweit umgesetzt. Die Zucker verarbeitende Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie bricht Jahr für Jahr neue Verkaufsrekorde und überschwemmt den Markt mit verführerisch schmeckenden Produkten. Nicht selten wird auf der kleingedruckten Zutatenliste die Menge des Zuckers als Saccharose deklariert oder es werden Kombinationen verwendet, die den Gesamtzuckergehalt verschleiern. Hinzu kommt der „versteckte“ Zucker auch in herzhaft schmeckenden Nahrungsmitteln, den man dort gar nicht vermutet.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Dezemberheft 2013 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld