Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Borretschöl in der Schwangerschaft?


Autor Nachricht
Verfasst am: 22.08.2018 [04:15]
Wayan
Themenersteller
Dabei seit: 21.08.2018
Beiträge: 1
Hallo,

ich bin im 6 Monat schwanger. Weil ich las, dass Borretschöl in der Schwangerschaft gesund sein soll, wollte ich mich hier nun einmal nach der Richtigkeit dieser Aussage erkundigen. Stimmt das wirklich?

LG
Verfasst am: 01.09.2018 [15:23]
Anna_Sommer
Dabei seit: 26.08.2018
Beiträge: 1
Hallo,
also Borretschöl verwendet man meines Wissens nach wenn man an Neurodermitis leidet. Natürlich kann es auch andere positive Auswirkungen haben, da kenne ich mich aber leider nicht gut genug damit aus. Während meiner Schwangerschaft, habe ich gerne auf Moringa zurück gegriffen. Gerade auch während der Stillphase habe ich die positiven Wirkungen auf meine Milchproduktion bemerkt.
Alles Liebe,
Anna
Verfasst am: 01.09.2018 [16:20]
Antonila
Dabei seit: 20.08.2018
Beiträge: 6
Hi,

so keine ich den Einsatz von Borretschöl auch.
Folsäure ist auch sehr ratsam in der Schwangerschaft und generell eine ausgewogene Ernährung und auch etwas Bewegung, solange der oder die ArztIn nichts anderes sagt!

Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft!

Antonia
Verfasst am: 26.09.2018 [11:22]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 236
So pauschal kann dir denke ich keiner hier was dazu sagen.
Ich meine, wenn du schon schwanger bist dann solltest du bei allem was mit deiner Gesundheit zutun hat, einen Frauenarzt fragen.
Der kann dir helfen und dir sagen was du nehmen darfst und was nicht.

Ich nehme manchmal auch gerne nahrungsergänzungsmittel weil ich einfach nicht alles in mich trage was mein Körper braucht aber trotzdem spreche ich das mit meinem Arzt ab.

Zum Thema Nahrungsergänzungsmittel habe ich mir auch allgemeine Informationen im Internet gesucht. So kann ich für mich noch einfach auf Nummer sicher gehen.

Aber gut, jedem das seine. Hattest du es denn am Ende genommen ?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.2018 um 11:22.]
Verfasst am: 04.10.2018 [14:04]
Priverime
Dabei seit: 24.07.2018
Beiträge: 14
Folsäure sollte reichen. Ich denke vor allem sollte man auf sein "Bauchgefühl" hören. Das verlernen leider viele Frauen und lesen schlaue Ratgeber.
Dabei sagt einem der Körper in der Regel was er braucht.
Verfasst am: 14.02.2020 [08:04]
Sven87
Dabei seit: 14.02.2020
Beiträge: 6
Folsäure ist in der Schwangerschaft schädlich. Die Risiken für das Baby zeigen einige Studien von Forschern aus Israel. Durch die Verwendung von Folsäure steigt beispielsweise das Risiko für Diabetes. Kinder deren Mütter Folsäure in der Schwangerschaft zu sich nahmen haben weitere Risiken, so die israelischen Forscher.

Sven Baumann