Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Kein Koffein mehr


Autor Nachricht
Verfasst am: 08.10.2020 [16:16]
Wunderdoktor6
Dabei seit: 08.10.2020
Beiträge: 5
"Lisa Lutz" schrieb:

Koffein kann auf jeden fall Auslöser der Kopfschmerzen sein.

Es gibt sehr viele natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen. Ich lass mal die Informationen hier. Sehr interessante Ansätze hier.

https://www.kopfschmerzlos.de
Herzlichen Dank für den Link , ich habe gute erfahrungen mit Kurkuma Pulver gemacht. 3Gramm plus etwas schwarzenpfeffer mit Leinenoel vermischen und trinken. Das Hilft super.

https://www.aphorismen.de
Verfasst am: 12.10.2020 [15:37]
Salvia_officinal
Dabei seit: 12.10.2020
Beiträge: 13
"HelgaRennt" schrieb:

3-5 Tassen Kaffee... wahrscheinlich viel zu viel.



Hallo, 3-5 Tassen sind definitv meiner Meinung nach zu viel. Du baust, oder hast schon, eine Toleranz auf deren Grenze sich immer weiter nach oben verschiebt. Zwangsläufig wirst du immer mehr Koffein konsumieren müssen um ähnliche Effekte zu erreichen.

Ich habe selber Jahre lang sehr viel Koffein konsumiert. Mittlerwele genieße ich den koffeinfreien Alltag. Ich kann dir nur Zusprechen deinen Kosnum hunter zufahren. Du wirst schnell merken, dass dein Köroer es dir danken wird und du dich langfristig viel fitter fühlen wirst.
Verfasst am: 28.10.2020 [17:10]
naturbaron
Dabei seit: 28.10.2020
Beiträge: 11
Hallo Helga,
zu viel Koffein ist natürlich nicht gut. Das muss aber nicht zwingend der Grund für deine Kopfschmerzen sein. So wie andere hier auch schon angedeutet haben, kann das viele verschiedene Ursachen haben, wie z.B.:
- zu wenig Wasser getrunken
- zu wenig frische Luft
- zu wenig Bewegung
- Blutzuckerspiegel im Keller
- schlecht geschlafen
- ungesunde Ernährung

Bevor du die Kopfschmerzen auf den Kaffee schiebst, kannst du dir ja nochmal ganz gründlich Gedanken über andere Ursachen machen :) Jeder Körper reagiert natürlich anders auf Koffein, aber ich z.B. trinke auch gerne und viel Kaffee und mir geht es super damit.

Der Mensch ist eine Natur in der Natur.
Verfasst am: 30.10.2020 [17:26]
Hummingbird1504
Dabei seit: 28.10.2020
Beiträge: 11
Ich leide auch häufig unter Kopfschmerzen, was sowohl mit Rückenverspannungen (Skoliose) zusammen hängt, als auch mit zu wenig Wasser. Ich trinke nicht genug und dehydriere mich dadurch. Kaffee verschlimmert das.

In der Regel trinke ich nur morgens Kaffee. Falls mir nachmittags einmal nach einer Tasse ist, trinke ich dazu ein großes Glas Wasser. Das weckt mich tatsächlich auf. Andernfalls macht mich der Kaffee auch nicht wach, sondern schläfert er mich ein.

Darüber hinaus empfehle ich Übungen für den Rücken, falls dieser verspannt ist. Das kann nämlich auch zu Kopfschmerzen führen. Yoga ist hier sehr effektiv.

"Die Natur ist die beste Führerin des Lebens."

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann
Verfasst am: 25.11.2020 [16:16]
naturepure
Dabei seit: 23.11.2020
Beiträge: 15
Als Koffeinersatz habe ich schon seit ein paar Wochen Yerba Mate ausprobiert, ein argentinisches pflanzliches Getränk. Ich fühle mich dann über den Tag konstant konzentriert und gar nicht müde Das Getränk ist zwar bitter und man muss sich zuerst an den Geschmack gewöhnen, aber lohnt sich auf jeden Fall. Dem Getränkt werden auch weitere Benefits zugesprochen, die man im Internet nachlesen kann.




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.2020 um 16:17.]

In der Natur findet man keine Melancholie.
Verfasst am: 11.12.2020 [11:41]
Riefenberger2
Dabei seit: 20.01.2019
Beiträge: 148
Ich hatte das Problem, dass ich parallel auch mit dem Rauchen aufgehört habe. Dazu kann ich euch übrigens die folgenden Tipps empfehlen: www.e-zigarette24.com/news-blog/tipps-tricks-videos/rauchen-aufhoeren-so-schaffst-du-den-umstieg

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.2020 um 15:04.]
Verfasst am: 18.01.2021 [14:29]
Lisa Lutz
Dabei seit: 23.03.2020
Beiträge: 39
Hallo,
ich muss zugeben, dass ich mir über die Wirkungen von Koffein früher nie wirklich Gedanken gemacht habe, bis ich auch stark mit Kopfschmerzen zu kämpfen hatte. Erst hier in diesem Forum, habe ich die Verbindung meiner Kopfschmerzen mit meiner Ernährung und Flüssigkeitszufuhr sehen können.
Mittlerweile trinke ich nur noch eine Tasse Kaffe am Morgen und für den erst des Tages Wasser oder Tee. Meine Kopfschmerzen sind in nur wenigen Tagen bereits verschwunden.
Mann IST was man ISST (bzw. trinkt :D)

LG
Verfasst am: 18.01.2021 [15:13]
janakertner
Dabei seit: 29.12.2020
Beiträge: 24
Ich bin auch mehr und mehr von Kaffee weggekommen und fühle mich so viel, viel besser .
Verfasst am: 28.02.2021 [13:03]
Spiritsoul
Dabei seit: 28.02.2021
Beiträge: 1
"HelgaRennt" schrieb:

Hey!

Ich habe oft Kopfschmerzen und bin innerlich unruhig, meine Vermutung ist, dass es mit meinem Koffeinkonsum zusammenhängt. Zum Frühstück trinke ich immer meinen schwarzen Tee und dann auf der Arbeit gibt es immer so 3-5 Tassen Kaffee... wahrscheinlich viel zu viel.

Jetzt will ich mal einen "Entzug" wagen und schauen ob es mir damit auf Dauer besser geht. Weiß jemand wie das so ist? Muss ich was beachten? Freue mich über ein paar Tipps :)


Hy Helga - auf alle Fälle hat Koffein eine starke Auswirkung auf deine Kopfschmerzen. In vielen Fällen sind es aber nicht nur einer sondern mehrere Gründe die da zusammenhelfen. Schau mal da rein da gibt es gute Tipps : https://www.kopfschmerzen-loesung.de
lg und eine schmerzfreie Zeit
Verfasst am: 03.03.2021 [11:43]
KateJane23
Dabei seit: 26.02.2021
Beiträge: 4
Hey,

hast du schon von Hanftee gehört? Finde als eine gute Alternative, wenn man auf Koffein verzichten will.
zB. das hier: https://www.cannapio.com/de/ermutigt-sie-loser-bio-hanftee.html