Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Stressbedingter oder genetischer Haarausfall?


Autor Nachricht
Verfasst am: 22.12.2020 [10:09]
Miracutrixi
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2016
Beiträge: 87
Hallo ich habe sehr starken Haarausfall.
Ich habe alles versucht, aber nichts hilft mir. Ich habe keine gesundheitlichen Probleme aber mein Haarausfall stresst mich sehr und ich glaube dadurch wird es nur schlimmer... Was kann ich tun? Habt ihr eventuell Tipps für mich? ich würde alles versuchen..
Verfasst am: 23.12.2020 [11:38]
Pfingstrose
Dabei seit: 17.08.2017
Beiträge: 76
Hey du,
Natürlich macht Stress die Situation nur noch schlimmer. Ich hoffe, dass du in Erwägung ziehst deine Ernährung im Blick zu behalten?
Eine der möglichen Lösungen ist eine FUE-Haartransplantation. Es kommt nur auf deinen Wunsch und die richtigen Experten an, die sich mit dir um die Planung und Vorbereitung kümmern. Wie bei jedem Behandlungsverfahren müssen auch hier einige Dinge im Vorfeld erledigt werden. Habe dir hier mal einen Artikel rausgesucht bei dem du mehr Details erlesen kannst: fue-haartransplantation.com/ablauf-fue-haartransplantation/

Ist ganz interessant wie das funktioniert: die Grafts werden in einem Winkel eingesetzt, der der natürlichen Wuchsrichtung der Haare dort (oder die dort einmal vorhanden waren) entspricht.
Durch die lokale Betäubung ist die FUE während der gesamten Zeit praktisch schmerzfrei.
Natürlich sollte man sich diesen Schritt gut überlegen. Aber ich persönlich würde eher nicht auf Chemiekeulen aus Apotheke und Drogerie zurückgreifen... Das wichtigste ist: Stress reduzieren, Ernährung kontrollieren - aber manchmal ist Haarausfall eben - leider - auch genetisch bedingt, und wenn einem der ästhetische Aspekt für das rundum Wohlbefinden wirklich wichtig ist, was ich verstehen kann, dann kannst du dich ja zumindest mal über die Möglichkeit informieren.
Verfasst am: 04.01.2021 [09:17]
LivLiebtNatur
Dabei seit: 04.01.2021
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

ich hatte das Problem auch im Sommer festgestellt. Mein Internist hat dann über eine Blutabnahme Eisenmangel diagnostiziert. Seit dem nehme ich ein hochdosiertes Eisenpräparat ein.

Hast Du schon ein Blutbild machen lassen? Zinkmangel kann auch zu Haarausfall führen. Stress, welcher Art auch immer, kann es auch sein. Schläfst Du denn gut und ernährst Dich ausgewogen?

LG

Liebe tut der Seele gut!