Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Tee zur Förderung der Darmflora


Autor Nachricht
Verfasst am: 14.11.2017 [17:01]
Mariposa80
Themenersteller
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 74
Hey,

kann mir jemand Teesorten empfehlen, die meinem Darm wieder auf die Sprünge helfen?

Ich musste Medikamente nehmen, unter denen er sehr zu leiden hatte. Und jetzt meinte der Arzt, dass mein Darm Zeit braucht um sich zu regenerieren. Ich würde das gerne mit einem guten Tee beschleunigen.

Habt ihr Empfehlungen für mich? Würde mich sehr freuen!
Verfasst am: 14.11.2017 [17:34]
diranoss
Dabei seit: 20.09.2016
Beiträge: 94
Abend!

Ich bin kein Arzt, habe aber meine persönlichen Erfahrungen mit Empfehlungen anderer Menschen kombiniert. Mir helfen Pfefferminz, Fenchel, Kamille und Ingwer.

Damit meine ich aber nicht, diese Fertigmischungen mit Namen wie „Darm-Wonne“, sondern richtige Kräuter. Diese kann man sich in guter Qualität im Internet bestellen oder beim Bio-Markt abholen. Dann wird nach Belieben durchgemischt und ausprobiert, wann der Geschmack stimmt. Ein Löffel Honig hilft zusätzlich, falls man kein Fan dieser Aromen ist.

Ob der Darm dadurch regeneriert weiß ich nicht, aber mir hilft es gegen Beschwerden.
Verfasst am: 15.11.2017 [10:59]
Mariposa80
Themenersteller
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 74
Meine Mutter hat einiges davon im Garten, aber mittlerweile dürfte das wohl schon der Kälte zum Opfer gefallen sein. Außerdem muss man das doch trocknen, richtig? Oder kann ich im Frühjahr die frischen Kräuter zu Tee verarbeiten? Und gegen welche Beschwerden helfen diese Mischungen? Ich merke derzeit einfach, dass mein Körper viel mehr mit der Verdauung zu kämpfen hat. Richtige Schmerzen sind es nicht. Aber ich fühle mich oft viele Stunden am Stück, kraftlos und unwohl.
Verfasst am: 15.11.2017 [13:46]
marcmeinl
Dabei seit: 09.05.2017
Beiträge: 46
Hallöchen!

Tee kann zwar eine beruhigende Wirkung haben, aber aktiv unterstützt es den Aufbau der Darmflora leider nicht. Jedenfalls nicht besser als Wasser, denn eine gute Hydration ist Grundvoraussetzung für einen guten Verdauungsprozess.

Besser noch wären probiotische Lebensmittel, die wirklich dabei helfen, die hilfreichen Bakterienstämme anzusiedeln und zu stärken. Man kann diese Nährstoffe auch selbst anmischen und auf Milchsäurebakterien zurückgreifen.

Auf dieser Hilfeseite kannst du dazu mehr erfahren und die Quellen sind großzügig aufgereiht, falls man sich genauer damit beschäftigen will.


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.2017 um 13:46.]
Verfasst am: 15.11.2017 [15:33]
diranoss
Dabei seit: 20.09.2016
Beiträge: 94
Bei mir lösen die Kräuter meist Krämpfe auf. Außerdem wirken einige davon antibakteriell oder entzündungshemmend. Ich weiß leider nicht mehr, welche es jeweils waren, aber das kann man bestimmt schnell nachschlagen. Über Milchsäurebakterien oder diese Frühstücks-Getränke kann ich nicht viel erzählen. Ich habe eine Laktoseintoleranz und konnte dementsprechend nichts davon testen.

Dass es mir mit einer guten Flüssigkeitszufuhr schnell besser geht, kann ich aber bestätigen. Früher wollte ich das aus Trotz nie zugeben, weil meine Mutter es mir immer gepredigt habe. Aber später merkt man schnell, was gut für einen selbst ist.
Verfasst am: 16.11.2017 [15:09]
tanjajung123
Dabei seit: 14.11.2017
Beiträge: 26
Hallo,

Bancha Tee kann ich dir empfehlen. Eignet sich zum Trinken bei sensiblen Magen- und Darmschleimhäuten und besitzt sogar eine positive Wirkung auf diese.
Verfasst am: 23.01.2018 [09:32]
Monika1984
Dabei seit: 22.01.2018
Beiträge: 5
Hey! Den Brancha Tee kann ich auch empfehlen. Habe ich eine Zeit lang ausprobiert und als sehr Magen-Darm-freundlich empfunden. Ansonsten kommt es auch wirklich auf eine gesunde Ernährung drauf an, wenn du Deine Darmflora wieder aufbauen möchtest. Hier ist ein ganz guter Artikel dazu: www.intervall-fasten.net/darmflora-aufbauen/
Viel Erfolg! :)

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.2018 um 09:35.]
Verfasst am: 23.01.2018 [14:51]
thuphi88
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 13
Also ich mache mir meine smoothies mit einem gaaanz normalen Standmixer
Verfasst am: 01.02.2018 [16:54]
AylinAlper
Dabei seit: 31.01.2018
Beiträge: 41
Hey,

also ich würde dir eine Darmflora Kur empfehlen.

Und esse oft Joghurt. Der ist gut für die Darmflora.

Ansonsten solltest du dich gesund und ausgewogen ernähren und bewegen nicht vergessen.

Verfasst am: 17.11.2018 [17:32]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 166
Hast du schon eine passende Teesorte gefunden? Um ehrlich zu sein, hast du da sehr viele Möglichkeiten und da du es auf die eigene Faust nicht so leicht haben kannst, will ich von Hilfe sein und dir die Suche erleichtern.

Ich persönlich hab schon die eine und andere Teesorte dagegen probiert, doch ich kann laut sagen, dass der Rosmarin Tee am besten wirkt. Für diesen Tee musst du Rosmarin trocknen und dann Tee machen. Mach dir keinen Kopf darüber, das geht heutzutage wirklich leicht, vor allem, wenn du gute Alternative findest, um es schnell zu machen. Ich hab letztens http://xn--drrautomat-ecb.de/rosmarin-trocknen/ gekauft und hab es damit viel einfacher. Man kann es sehr schnell trocknen, was vollkommen empfehlenswert ist.

Check es selbst und melde, wenn du was hast.

Grüß!