Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Was haltet ihr von LOW CARB?


Autor Nachricht
Verfasst am: 30.08.2015 [01:19]
biserela
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2015
Beiträge: 15
ich habe mir überlegt meine Ernährung nach dem LOW CARB Prinzip umzustellen!

Was haltet ihr davon bzw. welche Erfahrung habt ihr damit gemacht?

Habt ihr abgenommen/ zugenommen, oder euren Körper eher damit geschadet?
Verfasst am: 23.09.2015 [22:55]
jogobela
Dabei seit: 23.09.2015
Beiträge: 18
Du wirst nicht glauben wie einfach es ist, ich habe es auch nur probiert weil ich einen Freund getroffen habe, der früher einemal noch dicker war als ich. Das hat mich überzeugt.
Verfasst am: 21.03.2016 [09:22]
Shakti
Dabei seit: 29.12.2014
Beiträge: 2
Hallo,
ich antworte erst jetzt auf den Beitrag, weil ich gerade aktuell in einem Seminar zum Thema Darmbakterien, Neues erfahren habe.
Ich selbst arbeite im Gesundheitsmanagement und wir haben dort bisher Seminare nach dem Trennkost-Prinzip (Schlank-im-Schlaf) angeboten. Bei Männern funktionierte diese Ernährung (abends keine Kohlenhydrate) in Verbindung mit Bewegung zum Abnehmen sehr gut. Bei Frauen, insbesondere um die Wechseljahre herum, war diese Ernährung oft frustrierend. Hier war die Veränderung (auch über BIA-Messung - Körperzell- und Fettanteil) schleppend und nicht gerade signifikant, trotz Sport.
Jedenfalls habe ich in dem Impulsvortrag zur Wichtigkeit der Darmbakterien gehört, dass der Körper eben auch die Kohlenhydrate benötigt. Wichtig ist die Art der Speisen. Möglichst naturbelassen, Bio-Qualität usw.
Ich werde mich selbst mit dem Thema Darmbakterien näher auseinandersetzen und habe mir dazu das Buch der Referentin, Frau Dr. Zschocke zu dem Thema gekauft. Sie ist im übigen auch Autorin zum Thema EM (Effektive Mikroorganismen).
Viele Grüße

P.S. Wie wichtig die Bakterien in unserem Körper für alle Funktionen sind, wurde mir in dem Vortrag erst richtig klar. Außerdem stammt der Homo sapiens von den Baktieren ab: Den Einzellern, die ersten Lebenwesen auf unserem Planeten Erde
Verfasst am: 23.03.2016 [11:43]
Felli80
Dabei seit: 10.03.2016
Beiträge: 9
Hallo biserela,

ich habe auch schon mal Low Carb ausprobiert und in Verbindung mit Sport rund 5 kg abgenommen. Allerdings auch langsam. Das hat mind. 6 Monate gedauert. Das ist jetzt ca. 2-3 Jahre her. Inzwischen muss ich sagen, dass mir die eiweißreiche Ernährung (vor allem Eier in sämtlichen Variationen), auf Dauer zu einseitig und langweilig ist. Du solltest halt darauf achten welche Kohlenhydrate du isst. Also wenn dann Vollkornbrot, Haferflocken usw. aber kein Weißmehl oder zu viel Nudeln.

Ein Versuch ist Low Carb sicher wert :)!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.2016 um 11:44.]
Verfasst am: 23.03.2016 [14:41]
Puschy
Dabei seit: 23.03.2016
Beiträge: 3
Low Carb scheint ja schon zu funktionieren, ich kann mich aber nie dazu zwingen, das länger als eine Woche auszuhalten. Es gibt eine zu viele Lebensmittel, auf die ich so verzichten muss
Verfasst am: 11.05.2016 [17:48]
Annelein
Dabei seit: 04.05.2016
Beiträge: 10
Hallo zusammen,
habe den Thread erst jetzt gesehen - beschäftige mich ja derzeit mit der Paleo/Steinzeit Ernährung, die ja mehr oder weniger auch auf dem Low-Carb Prinzip basiert.

Interessant, welche Erfahrungen ihr so damit gemacht habt. Ich glaube, den meisten würde es nicht so leicht fallen, auf KH zu verzichten. Das hängt dann natürlich auch davon ab, wie man sich vorher ernährt hat.

Ich habe neulich gelesen, dass ein kompletter Verzicht, also Kohlenhydrate durch viel Fisch, Fleisch und sonstiges Eiweiß zu ersetzen, das Herzinfarkt-Risiko erhöhen kann. Man sollte es also nicht übertreiben, sondern wohl langsam reduzieren, wenn ich diese Studie richtig interpretiert habe:

www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/low-carb-gefaehrlich-schaden-zuviel-fett-und-eiweiss_aid_7990.html

Verfasst am: 01.07.2016 [15:04]
LindaMo
Dabei seit: 11.04.2016
Beiträge: 10
Es kann schon sehr sinnvoll sein, sich Low Carb zu ernähren, wenn man gesünder leben oder auch abnehmen möchte. Nur braucht man dafür eben recht viel Durchhaltevermögen, woran viele dann leider auch scheitern.
Verfasst am: 14.07.2016 [20:51]
4Life
Dabei seit: 14.07.2016
Beiträge: 15
Als habe die Low-Carb-Ernährung von 16 bis 18 ziemlich strikt durchgezogen. Weil ich gelesen hatte, dass sich die Pubertätsakne dadurch verbessert. Inzwischen kann ich es nur bedingt empfehlen, was ich aber wirklich gelernt habe, ist ein Gefühl für die Menge an Zucker die ich essen kann, bevor es zuviel wird.

Insgesamt sind die Effekte allerdings eher mäßig wie ich finde. Inzwischen Esse ich wieder Brot, Kartoffeln und Reis. Den Süßkram habe ich mir durch meine Low-Carb Diät weitgehend abgewöhnt.

Verfasst am: 25.07.2016 [06:59]
rfragt
Dabei seit: 25.07.2016
Beiträge: 6
Ich halte Low-Carb für einen gefährlichen Ernährungsunsinn, der auf der ehemaligen Atkins-Diät aus den USA basiert. Deren Erfinder ist mit etwas über 60 Jahren an Überfettung gestorben.
Kohlenhydrate sind wichtig, wir brauchen sie dringend für unseren Körper. Sie sind Energielieferanten für Gehirn und Muskeln und wichtig für die Nerven. Allerdings sollten es keine sog. leeren Kohlenhydrate aus weißem Mehl sein. Vollwert-Getreide wird langsamer abgebaut, es gibt keinen schnellen Energieschub mit folgendem Energieabfall. Eine vollwertige Getreidemahlzeit am Abend verbessert den Schlaf, weil Tryptophan drin ist, die Vorstufe von Serotonin, die zur Melatonin-Bildung gebraucht wird.
Ich nehme immer dann ab, wenn ich auf altbewährte Weise den Fettanteil im Essen reduziere. Auf den heutigen Weizen zu verzichten kann allerdings gut sein. Da bieten sich die Urgetreide und Dinkel an.
Verfasst am: 09.08.2016 [14:57]
Britta1974
Dabei seit: 04.08.2016
Beiträge: 11
Kann man definitiv mal versuchen. Generell denke ich, das nicht jede Ernährungsumstellung bei jedem greift und man sich da doch schon mit glutenfreier, veganer, vegetarischer oder eben auch low carb Ernährung eine gute Basis aufbauen kann - wenn man denn weiß, was zu einem eher passt.

dont criticize what you cant understand.