Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Hypno-Therapie bei Rauchern


Autor Nachricht
Verfasst am: 13.05.2013 [14:24]
olli2308
Themenersteller
Dabei seit: 08.04.2013
Beiträge: 22
Hallo zusammen,
kennt jemand das Buch von Andreas Winter "Nikotinsucht, die größe Lüge"? Er behauptet, Zigaretten machen nicht körperlich süchtig, auch nicht psychisch abhängig, das alles behauptet nur die Zigarettenindustrie und die Medizin, die mit den angeblich Suchtkranken Geld verdienen will. Stattdessen einfach das Buch lesen, bis es "klick" im Kopf gemacht hat.
Habe das Buch gelesen und rauche immer noch, allerdings mit dem Wissen, warum ich rauche. Was mir schon mal geholfen hat, ist eine Hypno-Therapie, die Andreas Winter auch anbietet. Danach war ich ein Jahr rauchfrei, hatte auch kein Bedürfnis mehr, zu rauchen. Bis ich mir aus Spaß eine Zigarre angezündet habe, danach war ich wieder auf Droge.
Was für die These von Andreas Winter spricht: Es gibt Gelegenheitsraucher, die nur ab und zu mal eine rauchen, und Passivraucher, die nicht krank werden, und es gibt so viele Gelegenheiten, wo ich auch keine Schmachter habe: zum Beispiel im Schlaf.
Das Buch liefert schon wichtige Anreize, um aufzuhören, hilfreich ist auch ein Link zu einem Video, dass mehr auf das Unterbewusstsein wirkt als es ein kopfgesteuerter Text kann. Meiner Meinung nach braucht es mehr als eine "Erkenntnis", um mit dem Rauchen aufzuhören. Das Unterbewusstsein muss umprogrammiert werden, damit es die Ersatzdroge Zigarette nicht mehr braucht, um sich entspannt und frei zu fühlen. Dazu ist meiner Meinung nach eine Hypno-Therapie nötig.
Verfasst am: 24.11.2013 [23:09]
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 22.08.2013
Beiträge: 77
Sucht sucht dich für dich.
Wenn Dir das klar wird, dann könntest du dich doch endlich mal finden lassen.
Wenn Du dich gefunden und die Großartigkeit deiner Kräfte & Talente erkannt und anerkannt hast, erkennen sie dich auch an.
DU BIST DER CHEF.
Klar, man hat dich nicht als Chef erzogen, aber:
DU BIST DER CHEF.
Von dir brauchen alle Kräfte deiner Lebensfirma jeden Tag:
a) Aufträge
b) Ziele
c) reichlich Anerkennung und Interesse.
Dann bekommt ihr Dsaein einen Sinn.
Dann fühlen sich die Kräfte in dir nicht mehr sinnlos sondern glücklich.
Coué hat schon einfach nachvollziehbar gezeigt, dass wir mit unserer Stimme unser Leben bestimmen können. Wozui sonst hätten wir sie bekommen?
Sucht kann sofort aufhören, wenn Du dich gefunden und die Hauptrolle deines Lebens angenommen hast.
Ich freue mich auf deinen Erfolg.
Franz Josef Neffe
Verfasst am: 26.11.2017 [16:01]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 345
Also, ich habe früher ganz viel geraucht, fast 2 Schachteln am Tag und fühlte sich nur schlimmer und schlimmer doch konnte nicht aufhören. Hab vieles Versucht, doch es klappte einfach nicht, weil ich süchtig war. Eines Tages habe ich ein bisschen nachgedacht und kam darauf an, dass es mir nur um den Rauch ging.

Deswegen habe ich es mit einer E-Zigarette versucht, weil sie viel besser und gesunder ist und ich kam wirklich gut zurecht. Als Zeit verging, fang ich an immer mehr Spaß zu haben und die alten Zigaretten zu vergessen.
Damit ich nie Langeweile beim Rauchen bekomme, kaufe ich mir ständig unterschiedliche Liquids.

 
Grüß
Verfasst am: 15.01.2018 [12:55]
Berni98
Dabei seit: 02.11.2016
Beiträge: 97
Moin!

Die Frage, die sich mir persönlich immer stellt ist, hat es denn wirklich rein mit der Hypnose zu tun oder eher damit, dass die Leute einfach daran glauben, dass sich dadurch etwas verändert haben und dadurch das Rauchen aufgeben können. Immerhin kenne ich auch Leute in meinem Umfeld, wo das Ganze leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat.

Ich persönlich habe mir durch eine E-Zigarette deutlich leichter mit dem Aufhören getan als mit diversen anderen Raucherentwöhnungen.
Verfasst am: 15.01.2018 [15:45]
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 22.08.2013
Beiträge: 77
Hypnose ist keine von der Wirklichkeit losgelöste Zauberei.
Sie ist nur ein deutlich intelligenterer Umgang mit den feinen, tatsächlich zuständigen Kräften im Unbewussten.
Wenn dir einmal bewusst wird, wie wir darauf dressiert worden sind, im Problemfall immer nur "die bewussten Anstrengungen zu verdoppeln", erkennst du leicht, warum wir nicht nur das gewünschte Ziel nicht erreichen sondern uns immer mehr davon entfernen. Wir scheitern ja nicht einfach.
Nach COUÉS GESETZ der das Gegenteil bewirkenden Anstrengung - mit dem uns Coué den Fehler erklärt und die Lösung zeigt - reiten wir uns mit so verkehrten Lösungsversuchen immer tiefer hinein.
Schon Dr.Liébault und Prof. Bernheim (von denen Coué die Hypnose kennengelernt hatte) wussten, dass man ohne Trance zu denselben Ergebnissen gelangen kann. Wer verstanden hat, macht es also einfach mit Autosuggestion ohne fremde Hilfe.
Franz Josef Neffe
Verfasst am: 22.01.2018 [10:38]
Monika1984
Dabei seit: 22.01.2018
Beiträge: 5
"maria44" schrieb:

Also, ich habe früher ganz viel geraucht, fast 2 Schachteln am Tag und fühlte sich nur schlimmer und schlimmer doch konnte nicht aufhören. Hab vieles Versucht, doch es klappte einfach nicht, weil ich süchtig war. Eines Tages habe ich ein bisschen nachgedacht und kam darauf an, dass es mir nur um den Rauch ging.

Deswegen habe ich es mit einer E-Zigarette versucht, weil sie viel besser und gesunder ist und ich kam wirklich gut zurecht. Als Zeit verging, fang ich an immer mehr Spaß zu haben und die alten Zigaretten zu vergessen.
Damit ich nie Langeweile beim Rauchen bekomme, kaufe ich mir ständig unterschiedliche Liquids.

Grüß


ob sie wirklich viel gesünder ist, ist fraglich
Verfasst am: 22.06.2018 [19:49]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 166
Also, da will ich auch etwas sagen.

Ich persönlich habe von dieser Therapie gehört. Eigentlich kenne ich eine Menge Leute, denen sowas von Hilfe war und somit kann ich sagen, dass es vollkommen empfehlenswert ist.

Selbst ich konnte mit Rauchen aufhören, doch dafür habe ich diverse Wege ausprobiert.
Am Ende habe ich mich ganz einfach im Web, und zwar auf www.der-nichtraucher.info/oekologie-im-brennpunkt-wie-zigaretten-die-umwelt-zerstoeren über alles nötige schlaugemacht und bekam einen klaren Überblick, was das Rauchen angeht. Ich konnte so begreifen, wie schädlich sowas ist und deshalb ließ ich die Finger davon.

Grüß!
Verfasst am: 02.09.2018 [08:46]
Berni98
Dabei seit: 02.11.2016
Beiträge: 97
Hey!

Natürlich gibt es zu diesem Thema sicherlich sehr viele unterschiedliche Meinungen, aber ich vertrete auf jeden Fall die These, dass der Umstieg von der Zigarette zur elektronischen Zigarette besser ist als gar nichts zu verändern.

Deswegen habe ich mir ja auch eine E-Zigarette geholt. Zudem konnte ich damit langsam den Konsum generell etwas einschränken und habe mir zum Ziel gesetzt, dass ich bis zum Jahresende komplett rauchfrei bin.

Lg
Verfasst am: 17.09.2018 [09:42]
Laurin26
Dabei seit: 11.09.2018
Beiträge: 2
Naja, auf die E-Zigarette umsteigen mag ja ganz nett sein - aber es gibt auch die Möglichkeiten komplett eine Raucherentwöhnung ohne Hypnose oder Tabletten zu machen.
Mag nicht für jeden etwas sein, aber es hilft doch vielen!
Verfasst am: 21.10.2018 [00:14]
Lololenchen
Dabei seit: 25.06.2018
Beiträge: 48
Ich habe vor zwei Monaten einfach aufgehört - ohne Hypnose oder Ersatz-Zigaretten. Es war einfach nur das von dir beschriebene "Klick im Kopf". Allerdings verstehe ich nicht, warum man wieder raucht, wenn man weiß, dass man aufhören kann. Welchen Sinn ergibt das für den Körper?