Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

MUNDROSE (Perioale Dermatitis)


Autor Nachricht
Verfasst am: 23.01.2016 [15:51]
Alles Grün
Themenersteller
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 13
Liebe Leser,
seit Oktober 2015 leider ich unter einer Mundrose.
Die Rötungen habe ich um den Mund herum und am Kinn.
Momentan nehme ich Schüßler Salze die Nummern 1, 4 und 11, jetzt auch 5.
Die Rötungen sind besser geworden, aber die rauhe Gesichtshaut bleibt.
Ich habe nichts mehr genommen, wasche mein Gesicht nur mit Wasser.
Ich ernähre mich roh-vegan, faste regelmässig etc.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Hautkrankheit, wie kann man es heilen.
Vielen Dank, Kirsten
Verfasst am: 23.01.2016 [17:41]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

Du tust schon eine ganze Menge!
Sind die 1 und 11 jeweils in D12?

Sicher weißt Du, daß Deine Haut ausleitet und gerade für die Haut sind die 1 und 11 passend!

Hier liegt aber auch eine Entzündung vor, dafür ist die Nr. 3 in D12 zuständig!

Seit wann lebst Du roh-vegan, das kann natürlich auch dafür sorgen, daß Giftstoffe ausgeleitet werden!

Schüsslersalze wirken langsamer als Medikamente, hier ist das regelmäßige Durchhalten wichtig!

Trinkst Du mindestens 2 Liter Wasser pro Tag, damit gelöste Schadstoffe ausgeleitet werden können?

Hast Du mal den pH-Wert Deines Urins gemessen, ob Du übersäuert bist? Ideal wäre pH-Wert um die 7, der Urin sollte hellfarbig sein!

Nicht für jeden Körper ist eine Fastenkur richtig, denn dabei werden zwar Giftstoffe losgelassen, aber ob sie, wenn sie gelöst sind, auch aus dem Körper ausgeleitet werden konnten, ist fraglich! Wenn nicht genug getrunken wurde, kann es sein, daß sie Stoffe zwar gelöst wurden, aber noch im Körper kreisen und Beschwerden erzeugen!

Außerdem werden beim Fasten fehlende Mineralstoffe - und hier meine ich nicht die Schüsslersaze - nicht zugeführt und der Körper erleidet Mangel!

Und die meisten Krankheiten sind Mangelkrankheiten, dem Körper fehlen wichtige Stoffe, aber vor allem WASSER!

Wenn Du "trockene, rauhe Haut" hast, wäre die Nr. 8 in D6 wichtig = für alles, was mit zu viel oder zuwenig Wasser zu tun hat!

Einfach die Pastillen zeitversetzt einnehmen!

Die Schüssslersalze gibt es auch als Salben, aber Pastillen zerdrücken, etwas Wasser dazu = Paste und versuchsweise auf die Stellen auftragen!

Außerdem würde ich Basenmittel einnehmen und Bäder (Fußbad oder Ganzkörperbad, dem Basenmittel beigegeben wurden) regelmäßig nehmen, denn ein basisches Milieu wäre sinnvoll!

Bist Du sicher, daß Du mit roh-vegan alle Nährstoffe erhältst? Es kommt auf die Zusammensetzung und Kombination der Mahlzeiten an! Vielleicht brauchst Du auch zur Erzeugung der 37 Grad-Körpertemperatur warmes Essen?

Vielleicht achtest Du mal auf Deine Körpertemperatur, ob sie 37 Grad beträgt, oder wesentlich darunter liegt!
Bakterien und Viren leben lieber in verminderter Körpertemperatur! Da wären heiße Tees, heiße Suppen etc. wichtig!

Alles kommt darauf an, was war, bevor Du die Mundrose bekamst!
(Impfung, Medikament, neues Waschmittel oder neue Kosmetika etc.)!

Es scheinen Dir Stoffe zu fehlen, aber das könntest nur Du selbst mit dem Werdegang bis zu Deinen Beschwerden ermitteln können!

Da Du Schüsslersalze nimmst, würde ich erst mal keine anderen Versuche machen, höchstens Umschläge mit in Basenwasser getränkten Tüchern! (etwas Basenmittel in warmes Wasser geben, Baumwolltuch eintauchen, auswringen und so warm auf die betroffenen Stellen legen! Ein leichtes Wolltuch darüberlegen!

Liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!

Verfasst am: 23.01.2016 [17:51]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

nochwas:

ich würde es morgens mal mit "Ölziehen" versuchen, das Bakterien etc. aus dem Körper zieht!

Einen Eßlöffel z.B. Olivenöl in den Mund nehmen (direkt nach dem Aufstehen) und ca. 10 Minuten im Mund hin und her bewegen, durch die Zähne ziehen!

Nach ca. 10 Minuten ist das Öl mittlerweile weißlich und darf keinesfalls runtergeschluckt werden, auch nicht ins Waschbecken oder in die Toilette gespuckt werden, sondern eher in den Restmüll gegeben werden! Denn das Öl ist dann voller Bakterien!

Danach mit Wasser den Mund ausspülen und dann die Zähne putzen - das ist alles, hat aber enorme Auswirkungen!

Liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!
Verfasst am: 25.01.2016 [14:44]
Alles Grün
Themenersteller
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 13
Liebe Erika, vielen Dank für Deine ausführliche Mail.
Momentan nehme ich die Salze 11(D6), 5(D6), 1(D12) und 4(D6). Die 3 kaufe ich mir auf jeden Fall. Ich ernähre mich schon seit ca. 5 Jahren roh-vegan 90%. Ich esse aber auch Rohmilchbutter, Ghee, ab und zu Lachs aus dem Atlantik kalt geräuchert und Tempeh gebraten/gedünstet mit Gemüse. Ob ich zu übersäuert bin, kann ich mir bei meiner Ernährung nicht vorstellen, teste ich aber. Morgens reinige ich meine Zunge, putze mir die Zähne, ziehe Öl. Danach trinke ich einen Liter warmen Zitronensaft und nehme meine Präbiotika. Weiterhin nehme ich noch Vitamin D+K2, mit fetter Nahrung auch Vitamin A und Omega 3.
Zum Frühstück gibt es einen grünen Brei (80% grün und 20% Obst) mit Kurkuma, Sprossen etc. Bis ca. 14.30 dann nichts mehr, nur ein Liter Wasser, ggf. auch eine Miso Suppe mit Algen. Abends Zucchini Spaghetti, Salat, Rohe Sushi je nach dem worauf ich Appetit habe. Ich mache 4 mal in der Woche Sport (Crossfit und Laufen).
Dazu sagen möchte ich, dass ich ca. 2 Monate vor Ausbruch der Mundrose mein Gesicht ausschliesslich mit Kokosöl von Dr. Goerg eingecremt habe, ich habe es gut vertragen. Auch vorher hatte ich eine tolle Haut. Momentan nehme ich von den Salzen je Sorte 3 Stück x 4 Einheiten pro Tag. Tausend Dank und liebe Grüße, Kirsten
Verfasst am: 25.01.2016 [14:46]
Alles Grün
Themenersteller
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 13
Verfasst am: 25.01.2016 [18:41]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

Du tust soooooo viel, tust Du das alles, weil Du enormen Appetit darauf hast, oder weil Du meinst, daß es gut für Dich ist?

Nach der "reinen" Schüsslerlehre sollen die Nr. 1,3 und 11 in D12 sein, wenn Du bei der Nr. 11 die D6 hast, zählt das zur Homöopathie, aber das nur am Rand!

Mittags wäre warmes Essen besser als abends, da ab 18 Uhr besser nichts mehr gegessen werden sollte! Aber viele können das beruflich nicht einrichten!

Als Vegetarierin esse ich auch keine Fisch, zumal Berichte über Schwermetall-Belastungen in letzter Zeit veröffentlicht wurden!

Dann paßt aber auch das roh-vegan nicht, besonders wenn Du Fisch und Butter isst, sondern eine Kombination!

Deine Beschwerden könnten "Erstreaktionen" sein auf etwas, was Du neu zu Dir genommen hast, aber zumindest ist Dein Immunsystem nicht ganz optimal, um die Viren abzuwehren, aber es wehrt sich!

Aber das finde ich eher abwegig, denn Mundrose sind Viren!
Bist Du sicher, daß es Mundrose ist und keine Allergie, denn sonst wäre auch an eine neue Zahnpasta zu denken!

Keinesfalls würde ich mit der Haut experimentieren! Wenn Du einen naturheilkundlich arbeitenden Arzt oder einen Heilpraktiker kennst, der ein Dunkelfeld-Mikroskop hat, dort würde ich das Blut untersuchen lassen, nicht nur wegen der Mundrose, sondern ob Dein Blut keine Mängel an z.B. Mineralstoffen etc. aufweist!

Bist Du sicher, daß Du mit Deiner Ernährung alls Vitamine, Mineralstoffe, sek. Pflanzenstoffe, aber vor allem auch Aminodäuren und genügend Eiweiß - ob tierisches oder pflanzlichen - aufnimmst?

Wenn Deine Haut so schön ist (es heißt, daß die Haut der Spiegel des Darms ist) würde ich an Deiner Stelle überlegen, wann genau das aufgetreten ist = war zu dieser Zeit ein Problem irgendeiner Art aufgetreten? Oder war etwas mit Deiner Atmung?

Ich wünsche Dir beste Gesundheit und forsche selbst nach, auf was Deine Haut - in der Mundgegend - reagiert!

Liebe Grüße
und vielleicht versuchst Du, Dein Vitamin D durch Sonnenschein zu bekommen?
Moringabegeisterte Erika!
Verfasst am: 26.01.2016 [11:02]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

ich glaube, die Ursache Deiner Mundrose gefunden zu haben, da bei Recherchen immer wieder die

Über-Pflege

der Haut als eventueller Auslöser genannt wird!
Es könnte tatsächlich sein, daß die zarte Haut um Deinen Mund das - sonst sehr heilsame - Eincremen mit Kokosöl nicht vertragen hat, da Du schreibst, daß Du Dein Gesicht eine zeitlang regelmäßig damit eingecremt hast!

Auch zeitlich käme das hin! Für die empfindliche Haut war das viele Fett wahrscheinlich zu viel!


Da ich immer davon ausgehe, was ich bei diesen Beschwerden machen würde, habe ich ein wunderbares Mittel gefunden:

Deinen eigenen - für Dich absolut sterilen - URIN!

Besonders der Mittelstrahl des Morgenurins, aber auch jeder Urin tagsüber, ist das ideale Mittel für diese Hautreizung und auch ideal als generelle Hautplege!

Dabei ist es gleichgültig, ob man übersäuert ist, oder nicht, denn im Urin sind viele ausgeschiedene Mineralstoffe, Vitamine etc,!

Wer sich vor seinem Urin ekelt, der weiß anscheinend nicht, daß dieser noch vor kurzem Bestandteil des eigenen Blutes war und vor dem ekelt man sich ja sicher nicht!

Dabei ist noch zu wissen, daß mittlerweile in fast jeder Hautcreme UREA enthalten ist und die von den meisten im Gesicht aufgetragen wird.
Das ist nichts anderes, als Bestandteil von Urin von anderen Menschen! Und das bezahlt man manchmal ziemlich teuer, und den eigenen heilsamen Urin schüttet man weg! Seit vielen Jahren ist Urea Bestandteil vieler Kosmetika, weil es als sehr heilsam auf die Haut gilt!

Vor vielen Jahren hatte die "Urintherapie" Hochkonjunktur, es gibt viele Bücher darüber, auch "Harntherapie" genannt, und sogar das regelmäßige trinken des eigenen Urins sehr empfohlen, oder aber das Einreiben des ganzen Körpers!

Man bekommt nicht nur eine zarte Haut, sondern die heilsamen Inhaltsstoffe werden über die Haut wieder zugeführt!

Ich weise auch immer wieder darauf hin, daß, wer viel trinkt, auch viele Mineralstoffe über den Urin verliert, die dringend ersetzt werden müssen!

Keine Angst, der Urin auf der Haut riecht nicht! Und die Haut wird samtweich!

Da zeigt sich wieder = man bezahlt für Sachen, die der eigene Körper umsonst zur Verfügung stellt!

Ich bin überzeugt, daß Du damit Deine Beschwerden relativ schnell beseitigen kannst! Einfach den ersten Urinstrahl in die Toilette lassen und dann einen Becher mit dem fließenden Urin füllen, das letzte bißchen wieder in die Toilette lassen.

Der Grund:
Im Anfangsstrahl und beim letzten bißchen könnten äußere Bakterien enthalten sein!

Ich kann Jedem - auch bei gesunder Haut - das Einreiben mit dem eigenen Urin bestens empfehlen!

Ganz liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!

Verfasst am: 28.01.2016 [11:49]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

leider hast Du keine Reaktion auf meinen Vorschlag, es mit der Eigenurintherapie zu versuchen, erkennen lassen!

Ich bin überzeugt, daß bei regelmäßiger Anwendung - zumindest tägliche Einreibung mit dem Morgenurin - ganz schnell zur Abheilung der Hautbeschwerden führt! Du brauchst ja erst mal nur die betroffene Stelle einreiben, wenn Du skeptisch bist, hervorragende Resultate bringen Ganzkörper-Einreibungen, besonders bei Kranken, aber auch bei Gesunden!

Die Haut saugt den Urin wie ein Schwamm auf, im Gesicht auch bei Falten auszuprobieren!

Wenn schon die Kosmetik-Industrie es in die meisten Cremes einarbeitet, kann man doch daran sehen, daß auch sie dahintergekommen sind, wie heilsam Urea ist!

Dabei ist das, was mit den Cremes auf unsere Haut aufgetragen wird, Fremdurin (Anteile), den eigenen Urin haben wir immer kostenlos dabei und absolut steril für uns selbst!

Das wunderbare, den wenigsten bekannt, ist, daß jeder seine eigene Apotheke mit dem Urin immer bei sich führt! Und, da der Urin kurze Zeit vorher noch Bestandteil des Blutes war, ist es auch genau auf uns abgestimmt!

Vor vielen Jahren war es Carmen Thomas, eine WDR-Moderatorin, die die Urintherapie bekannt machte und sie hatte es nicht leicht! Sie hat mehrere Bücher geschrieben!

Dann kamen viele Bücher dazu, teilweise von Heilpraktikern, aber in Wirklichkeit kommt die Urintherapie aus dem Ayurveda - der Lehre vom Leben!

Ich habe diese Therapie sehr erforscht, habe so ziemlich alle Veröffentlichungen, unter anderem auch das Buch

"Harntherapie für Heilberufe"
von Ingeborg Allmann

mit der ich mich in Verbindung setzte und die mir dann sogar Mitschnitte per Video von ihren Vorträgen zuschickte!


Da ich auch noch die "Alte Harnschau" erlernt habe, wo man an der Farbe, dem Aussehen, dem Geruch etc. im Urin Belastungen des Körpers erkennen kann, hatten wir ähnliche Interessen!

Kannst Du Dich auf das Einreiben mit dem Mittelstrahl-Morgenurin einlassen?

Urintherapie hat schon sogar schwere Krankheiten, besiegt oder dabei geholfen!

Eine besondere Beliebtheit hat der Urin von Schwangeren und von Babys!

Wer irgendwann mal tatsächlich fasten will, könnte es mit dem

Urin-Fasten

probieren! Dabei wird der ganze Urin sofort nach dem Auffangen getrunken, dazu nur noch klares Wasser tagsüber! Es kommt dadurch nicht zu Fastenkrisen oder Mangelerscheinungen, da im Urin mengenweise Mineralstoffe etc. vorhanden sind und so dem Körper wieder zugeführt werden! Wer dann auch noch seine Haut mit Urin einreibt, wird sich wahrscheinlich wohlfühlen!

Auch ein Bad, dem aufgefangener Eigenurin zugefügt wurde, kann sehr heilsam sein!

Wer nach weiteren Informationen sucht, findet vieles auch unter Harntherapie!

Liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!
Verfasst am: 28.01.2016 [11:56]
Alles Grün
Themenersteller
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 13
Liebe Erika,

vielen Dank für den Tipp. Die Eigenurin-Therapie hatte ich auch schon probiert.
Ich habe mich noch nicht so viel damit beschäftigt, glaube aber an die Heilwirkungen.
Ich habe morgens und abends den Urin mit Wattpads getränkt auf aufgelegt.
Es wurde etwas besser, aber richtig ging es nicht weg. Ich habe es 14 Tage gemacht.
Momentan nehme ich die Schüssler Salze und ich muss sagen, jetzt merke ich wirklich eine Verbesserung. Das Kinn ist noch etwas rauh, aber ich bleibe hier dran.
Nochmals vielen Dank für diese Tipps, da Schüssler Salze bis jetzt noch kein Thema für mich waren.

Liebe Grüße, Kirsten
Verfasst am: 28.01.2016 [12:15]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Kirsten,

die Wattepads braucht man eigentlich nicht!

Einfach den frischen Urin im Becher auffangen, die Haut damit einreiben, den Rest entweder wegschütten, aber er ist auch hervorragend zu verwenden zum

Blumengießen (mit Wasser verdünnt)
zum Putzen " " "

oder in ein verschlossenes sauberes Glas geben und aufheben für Zeiten, wo mal schwerere Krankheiten eintreten könnten!
So hat man einen Urin aus gesunden Zeiten zur Verfügung!

Da Du die hervorragenden Schüsslersalze nimmst, sind sie natürlich auch im Urin vorhanden, was noch besser wirken kann!

Komisch? Aber heilsam!

Liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!