Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Arbeiter im Tiefbau - gegen Viren/Bakterien im Abwasser schützen?


Autor Nachricht
Verfasst am: 04.05.2020 [12:32]
diranoss
Themenersteller
Dabei seit: 20.09.2016
Beiträge: 83
Hallo,

mein Mann hat mir am Wochenende erzählt, dass er nicht mehr wirklich Lust hat, arbeiten zu gehen, da er sich wegen Corona Sorgen macht. Denn es wurde ja mittlerweile schon das Virus im Abwasser nachgewiesen. Und da er im Tiefbau arbeitet und somit häufig mit Abwasser in Kontakt kommen kann, macht er sich Sorgen, ob er sich so eine Krankheit, speziell das Corona-Virus, einfangen könnte.

Meint ihr, geht das so einfach? Und hat der Arbeitgeber nicht die Pflicht, die Arbeiter zu schützen?
Verfasst am: 04.05.2020 [14:47]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 71
Ich glaube wegen Corona macht sich mittlerweile (fast) jeder Sorgen. :-P

Habe auch gehört, dass man Corona im Abwasser nachweisen konnte. War das nicht in der Schweiz oder in Österreich? Naja, ich denke aber nicht, dass die Ansteckungsgefahr über das Abwasser so hoch ist, wie von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion. Aber kann deinen Mann und dich da vollkommen verstehen - schön ist es nicht, und Risiko ist ja da. Hoffe, dass man das wissen schlau nutzt, z. B. um nachvollziehen zu können, ob die Infektionsrate wieder steigt und eine zweite Corona-Welle droht.

Aber eigentlich müsste der Arbeitgeber deines Mannes dafür sorgen, dass er bei seiner Tätigkeit ausreichend geschützt ist. Die haben doch sicher Schutzkleidung, Handschuhe und Schutzbrillen bzw. auch Atemmasken, oder etwa nicht? Hab dir da einen Artikel rausgesucht, wo dein Mann sich über den Arbeitsschutz speziell im Tiefbau informieren kann: http://www.ibau.de/akademie/wissenswertes/arbeitsschutz-im-tiefbau/
Sie sollten ihren Arbeitgeber unbedingt darauf ansprechen. Er ist bestimmt nicht der Einzige, der so Zweifel hat.