Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

CBD als Nahrungsergänzungsmittel?


Autor Nachricht
Verfasst am: 04.05.2020 [22:55]
Angenehma
Themenersteller
Dabei seit: 01.08.2018
Beiträge: 18
Hallo ihr Lieben!

Für mich sind Geist und Körper gleichermaßen bedeutend, um im Einklang mit mir selbst zu sein. Nur so fühle ich mich wohl und kann meinen Alltag gesund bestreiten. Dafür bewege ich mich im Alltag regelmäßig, mache Sport und ernähre mich bewusst. Gesunde, unverarbeitete Lebensmittel sind außerdem sehr wichtig. Hin und wieder nehme ich Nahrungsergänzungsmittel zu mir - kommt immer auf die Jahreszeit an.

Meine Schwester zum Beispiel schwört auf CBD in all seinen Formen. Trinkt täglich einen Tee aus den Blüten, konsumiert Tropfen bei Beschwerden und nutzt Naturkosmetik aus CBD für die Haut. Selbst habe ich mich noch gar nicht mit der Thematik auseinandergesetzt. Was haltet ihr denn von CBD als Ergänzung zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung? Ist es überhaupt notwendig oder könnt ihr wirklich Veränderungen im Alltag spüren? Mich würden besonders Erfahrungen zu CBD Blüten interessieren, da ich eine große Teeliebhaberin bin.

Danke im Voraus und liebe Grüße.
Verfasst am: 05.05.2020 [08:53]
HelgaRennt
Dabei seit: 10.02.2017
Beiträge: 33
Hey,
an Diskussionen über CBD beteilige ich mich immer gerne. Generell sind mir meine psychische und physische Gesundheit gleichwertig. Ich verstehe nicht, wie Menschen den einen Part ausschließen können. Seelische Probleme äußern sich in den meisten Fällen am Körper, wie zum Beispiel auf der Haut als Ausschlag oder als Haarausfall am Kopf. Beide Möglichkeiten habe ich schon bei Freunden, sowie an mir selbst in Stresssituationen erlebt. Daher versuche ich seit einigen Jahren, meinen Alltag stressreduziert zu gestalten und meine Psyche nicht außer Acht zu lassen. Ich treibe wöchentlich Sport, unternehme lange Spaziergänge durch die Natur und schenke mir selbst viel Achtsamkeit.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln zähle ich definitiv auch CBD Produkte dazu. Das Cannabidiol aus der Cannabis-Pflanze bringt die unterschiedlichsten gesundheitlichen Vorteile mit sich. Schon lange ist Hanf den Menschen als Nutz- und Heilpflanze bekannt. Nachdem CBD Produkte in den letzten Jahren immer mehr zum Trend wurden, habe ich mich auch mit Blüten, Öl und Naturkosmetik auseinandergesetzt. Der Gedanke an Cannabis ist für die meisten Menschen befremdlich und unweigerlich mit der berauschenden Wirkung von THC verbunden. Dabei werden die Nutzhanf-Blüten verschiedenen Extraktionsverfahren unterzogen, um schließlich einen THC Gehalt von unter 0,2 % zu erhalten. Somit besitzt CBD keine psychoaktive Wirkung, was außerdem regelmäßig in Laboren überprüft wird. Nur mit einem solch niedrigen Wert an THC können CBD Produkte legal innerhalb Europas verkauft werden.

Besonders die Blüten gefallen mir in der täglichen Anwendung, da ich mir unabhängig von der Tageszeit schnell einen Tee aufbrühen kann. Als ich mich zu Beginn in einem Hanf Shop beraten lassen habe, wurde mir auch das Backen oder die Herstellung von Salben mit den Blüten ans Herz gelegt. Es gibt etliche Geschmacksrichtungen, wie "Super Lemon Haze" oder "Berry Kush". Mittlerweile beziehe ich meine CBD Produkte über den Online Shop. Die Qualität des Hanf wird vom Anbau in der EU bis hin zur Verarbeitung sichergestellt. Mehr Informationen zu den vielseitigen Anwendungsgebieten der CBD Produkte, speziell der Blüten, findest du hier: http://www.cbdnol.com/collections/cbd-blueten

Lass dich einfach mal in einem entsprechenden Shop beraten! Und ansonsten gilt die Devise: Ausprobieren. Ob CBD dir bei bestimmten Problemen helfen kann oder dein Allgemeinwohl verbessert, musst du an dir selbst herausfinden. Liebe Grüße!
Verfasst am: 05.06.2020 [16:02]
Brigitteaut
Dabei seit: 10.01.2020
Beiträge: 6
"HelgaRennt" schrieb:

Hey,
an Diskussionen über CBD beteilige ich mich immer gerne. Generell sind mir meine psychische und physische Gesundheit gleichwertig. Ich verstehe nicht, wie Menschen den einen Part ausschließen können. Seelische Probleme äußern sich in den meisten Fällen am Körper, wie zum Beispiel auf der Haut als Ausschlag oder als Haarausfall am Kopf. Beide Möglichkeiten habe ich schon bei Freunden, sowie an mir selbst in Stresssituationen erlebt. Daher versuche ich seit einigen Jahren, meinen Alltag stressreduziert zu gestalten und meine Psyche nicht außer Acht zu lassen. Ich treibe wöchentlich Sport, unternehme lange Spaziergänge durch die Natur und schenke mir selbst viel Achtsamkeit.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln zähle ich definitiv auch CBD Blüten dazu. Das Cannabidiol aus der Cannabis-Pflanze bringt die unterschiedlichsten gesundheitlichen Vorteile mit sich. Schon lange ist Hanf den Menschen als Nutz- und Heilpflanze bekannt. Nachdem CBD Blüten in den letzten Jahren immer mehr zum Trend wurden, habe ich mich auch mit Blüten, Öl und Naturkosmetik auseinandergesetzt. Der Gedanke an Cannabis ist für die meisten Menschen befremdlich und unweigerlich mit der berauschenden Wirkung von THC verbunden. Dabei werden die Nutzhanf-Blüten verschiedenen Extraktionsverfahren unterzogen, um schließlich einen THC Gehalt von unter 0,2 % zu erhalten. Somit besitzt CBD keine psychoaktive Wirkung, was außerdem regelmäßig in Laboren überprüft wird. Nur mit einem solch niedrigen Wert an THC können CBD Produkte legal innerhalb Europas verkauft werden.

Besonders die Blüten gefallen mir in der täglichen Anwendung, da ich mir unabhängig von der Tageszeit schnell einen Tee aufbrühen kann. Als ich mich zu Beginn in einem Hanf Shop beraten lassen habe, wurde mir auch das Backen oder die Herstellung von Salben mit den Blüten ans Herz gelegt. Es gibt etliche Geschmacksrichtungen, wie "Super Lemon Haze" oder "Berry Kush". Mittlerweile beziehe ich meine CBD Produkte über den Online Shop. Die Qualität des Hanf wird vom Anbau in der EU bis hin zur Verarbeitung sichergestellt. Mehr Informationen zu den vielseitigen Anwendungsgebieten der CBD Produkte, speziell der Blüten, findest du hier: https://www.alpenkraut-cbd.com/produkt-kategorie/cbd-blueten/
Lass dich einfach mal in einem entsprechenden Shop beraten! Und ansonsten gilt die Devise: Ausprobieren. Ob CBD dir bei bestimmten Problemen helfen kann oder dein Allgemeinwohl verbessert, musst du an dir selbst herausfinden. Liebe Grüße!


Super spannend wie du das beschreibst. Ich habe auch mit CBD gute erfahrungen gemacht.
Manchmal als Tee, meistens vaporisiere ich aber die Blüten und inhaliere den Dampf. Das ist für die Lunge schonend. Fast so wie wenn du ein Kamillenbad inhalierst. Mir hilft es vor allem dabei am Abend meine Enstpannung zu fördern. Der Schlaf wirkt fester und ich wache erholter auf.
Verfasst am: 02.07.2020 [18:39]
Mirere
Dabei seit: 02.07.2020
Beiträge: 2
Es war interessant zu lesen, aber ich denke, es ist besser, in google.com danach zu suchen


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.2020 um 18:40.]
Verfasst am: 14.09.2020 [11:25]
SamvH
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 2
Ich benutze immer selbst CBD-Kapseln. Dies kann auch für Sie von Interesse sein. Dies liegt daran, dass es sehr einfach zu verwenden, zu tragen und zu dosieren ist. Sie sind auch einfach im Internet zu bestellen, ich kaufe sie immer unter: CBD-kapseln
Verfasst am: 07.10.2020 [09:34]
IchWilma
Dabei seit: 22.01.2019
Beiträge: 129
Hi, also es kommt natürlich immer darauf an, wofür konkret man CBD einsetzen möchte, für mich führt es auf jeden Fall zu einem entspannten Zustand. Ich bin auch großer Tee Fan und kann diesen Bio CBD Tee empfehlen. Kann man auch mit anderen Zutaten, z.B. Ingwer, mischen und sich so einen eigenen Lieblingstee mixen ;)


--
Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
Verfasst am: 14.10.2020 [11:29]
Hakusui
Dabei seit: 17.08.2020
Beiträge: 26
Also ich bin ganz klar dafür, habe dementsprechend nicht gegen CBD aber wenn die EU Kommission demnächst mal wieder einen ganz schlechten Tag erwischt, dann könnte es sein dass die bald nicht mehr frei verkäuflich sind, als Betäubungsmittel eingestuft werden und man dann nur noch über eine Apotheke bzw. wenn überhaupt, wenns dann wirklich ein BTM sein soll, dran kommt