Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

CBD Öl - Erfahrungen & Dosierung


Autor Nachricht
Verfasst am: 13.09.2019 [11:02]
f.rose
Dabei seit: 13.09.2019
Beiträge: 2
"Annettchen" schrieb:

Halli Hallo!

Gestern habe ich angefangen CBD Öl gegen diverse leichtere Symptome zu nehmen und hoffe nun natürlich auf eine Besserung. Mich würde interessieren, ob hier jemand schon Erfahrungen mit CBD Öl gemacht hat. Auch bin ich noch unsicher wegen der Dosierung. Kann mir jemand Infos zur Anwendung und Dosierung geben?

Würde mich über einen Austausch hier freuen. ;-)




Hallo Annetchen!

Ich benutze seit ungefähr vier Jahren CBD für meine Migräne. Wenn es eng wurde, bin ich schnell nach Holland gefahren und habe dort mein Öl geholt. Zum Glück ist heute mit dem Internet und der Weiterbildung der Menschen, der Kauf von CBD seeeeehr viel einfacher!

Ich habe einen Freund, der aufgrund seiner MS Cannabis aus der Apotheke bekommt. Als Schmerztabletten bei mir nichts brachten, habe ich ihn gefragt, wo ich CBD kaufen könnte. Glaube mir, wenn ich dir sage, dass ich wirklich alles probiert habe. Meditation, Ernährung, Spor oder andere Medikamente; nichts hat geholfen.

Besagter Freund hat mir die Website von Hemplix empfohlen, die sind aus der Schweiz und mit ihrer Forschung echt weit! Ich nehme ca. 5 Tropfen morgens und Abends. Der Geschmack pur ist etwas gewöhnungsbedürftig aber eigentlich kann man darüber hinwegsehen. Sonst gibt es Marken, die CBD Öl mit Geschmack verkaufen.

Besondere Nebenwirkungen sind mir bisher nicht aufgefallen, ich bin einfach sehr entspannt; nur nicht ausser Gefecht gesetzt ;) Dass das Zeug nicht abhängig macht, sollte ja bereits klar sein.

Meine Anlaufstelle, um mein CBD Öl kaufen zu gehen, ist auf jeden Fall Hemplix. Da bin ich bisher am zufriedensten.

LG!
Verfasst am: 17.11.2019 [17:02]
jensen8888
Dabei seit: 17.11.2019
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,

Kurz zu mir. ich bin 37 jahre alt und vom beruf kaufmann im einzelhandel, ich spiele gerne fußball und habe seid der kindheit eig kniebeschwerden. seid einem jahr sind die beschwerden immer stärker geworden sodass ich nach 5 km gehen starke schmerzen verspüre. Ein MRT zeigte keine großen auffäligkeiten außer abnutzung. ich auf einem ratgeber ein CBD Öl gekauft von https://www.natur-vitalia.de/ weis jemand wie lange und wie viel genau man da nehmen soll? klar gibt es da unterschiede aber hat jemand erfahrung mit CBD Öl gegen Schmerzen bzw im Knie?

schöne grüße
Verfasst am: 07.12.2019 [16:49]
simon88
Dabei seit: 07.12.2019
Beiträge: 3
Hallo,

hier kann ich dir ein Super CBD Buch dazu empfehlen. Das Umfangreiche CBd Handbuch von Helmut Ebner. Hier findest du wirklich alles über Hanf, CBD Öl, CBD Dosierung und vieles mehr. Das Buch ist bei Hanftasia e.U erhältlich.
https://www.hanftasia-cbd.eu/
Verfasst am: 27.01.2020 [13:09]
mumbileven
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 3
Ich nutze CBD bereits seit 2 Jahren und kann nur positiv davon berichten. Ich habe mir immer, durch ungünstige Schlafpositionen, mehrmals eine Verspannung zugezogen. Mir hat es dabei geholfen, meine Muskelverspannung erträglich zu machen und nicht ständig in eine Schonhaltung zu fallen, die meist alles schlimmer macht.

Die einnahme macht nicht immer Sinn, weshalb ich empfehle, die Eigenschaften von CBD in fällen einzusetzen wo es auch definitiv Sinn macht.
Verfasst am: 27.01.2020 [13:12]
Gughi
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 4
"jensen8888" schrieb:

Hallo ihr Lieben,

Kurz zu mir. ich bin 37 jahre alt und vom beruf kaufmann im einzelhandel, ich spiele gerne fußball und habe seid der kindheit eig kniebeschwerden. seid einem jahr sind die beschwerden immer stärker geworden sodass ich nach 5 km gehen starke schmerzen verspüre. Ein MRT zeigte keine großen auffäligkeiten außer abnutzung. ich auf einem ratgeber ein CBD Öl gekauft von https://www.natur-vitalia.de/ weis jemand wie lange und wie viel genau man da nehmen soll? klar gibt es da unterschiede aber hat jemand erfahrung mit CBD Öl gegen Schmerzen bzw im Knie?

schöne grüße


Könnte es nicht hilfreicher sein, doch nochmal genauer hinzusehen? Hat sich ein Internist oder Neurologe das bereits angesehen? Manchmal kommt es so folgebeschwerden aufgrund von unerkannten Erkrankungen. Lass das lieber überprüfen und versuche nicht, schmerzen o.ä zu überdecken.
Verfasst am: 27.01.2020 [14:25]
mumbileven
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 3
"Gughi" schrieb:


Könnte es nicht hilfreicher sein, doch nochmal genauer hinzusehen? Hat sich ein Internist oder Neurologe das bereits angesehen? Manchmal kommt es so folgebeschwerden aufgrund von unerkannten Erkrankungen. Lass das lieber überprüfen und versuche nicht, schmerzen o.ä zu überdecken.



Da gebe ich dir Recht. Grundsätzlich sollte man sich regelmäßig checken lassen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Gerade am Knie gibt es einiges zu beachten. Würde mir hier immer eine Zweitmeinung einholen.
Verfasst am: 27.01.2020 [14:29]
Gughi
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 4
"mumbileven" schrieb:


Da gebe ich dir Recht. Grundsätzlich sollte man sich regelmäßig checken lassen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Gerade am Knie gibt es einiges zu beachten. Würde mir hier immer eine Zweitmeinung einholen.


Ich danke dir. Ich bin ein Fan von CBD, um das auch mal gesagt zu haben. Meine Erfahrungen damit waren auch durchweg positiv und ich hatte auch nie Beschwerden oder Nebenwirkungen wie Müdigkeit o.ä.

Ich kann mir jedoch nicht Vorstellen, dass dies als Heilmittel für alles angewandt werden kann. Im netz wird ganz gut erklärt, für welche Zwecke dies genutzt werden kann.
Verfasst am: 28.01.2020 [17:12]
mumbileven
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 3
"Gughi" schrieb:


Ich danke dir. Ich bin ein Fan von CBD, um das auch mal gesagt zu haben. Meine Erfahrungen damit waren auch durchweg positiv und ich hatte auch nie Beschwerden oder Nebenwirkungen wie Müdigkeit o.ä.

Ich kann mir jedoch nicht Vorstellen, dass dies als Heilmittel für alles angewandt werden kann. Im netz wird ganz gut erklärt, für welche Zwecke dies genutzt werden kann.



:) Hier geht es ja auch nur darum, welche Erfahrung bzw. Dosierung empfohlen wird. Wenn man sich erstmal klar ist, mit welchen Vorteilen CBD kommt, weiß man auch genau, wann dieses zum Einsatz kommt. https://www.hanfosan.de/cbd-oel.html hat sehr präzise festgehalten, wie man cbd einsetzen kann/sollte.

Aber hier mal meine Vorgehensweise:

1-3 Tropfen und nicht mehr wie 6 Tropfen am Tag. Wichtig: Unter die Zunge geben und erst nach 1-2 Minuten schlucken. Das ist auch die Empfehlung des Herstellers. Weitere Punkte für die allgemeinheit:

- Nicht bei Schwangerschaft.
- Nur in Absprache mit Arzt.
- Bei Einnahme anderer Medikamente kann es zu Wechselwirkungen kommen.

--
Wenn ich recht überlege und mir ansehe wie "unerforscht" das Gebiet Cannabis ist, freue ich mich bereits auf die Zukunft.
Verfasst am: 31.01.2020 [02:01]
worijene
Dabei seit: 09.08.2019
Beiträge: 13
Dies ist ein universeller Standard für den Konsum von natürlichen oder nicht-pflanzlichen Arzneimitteln. Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis und erhöhen Sie diese schrittweise. Zum Beispiel kann eine Person, die gemäß ihrem Alter wiegt, einmal täglich etwa 50 mg CBD einnehmen.
Diese Dosis kann erhöht werden, wenn die Krankheit nicht innerhalb der maximalen Zeit vollständig damit gepflegt wird. In diesem Fall kann man die Dosierung auch mit einer kleinen Beule in der Potenz auf zweimal pro Tag erhöhen. Überprüfen Sie hier de.formulaswiss.com für weitere Informationen über CBD-Öl-Erfahrung und Dosierung
Verfasst am: 16.02.2020 [21:29]
pierreimare
Dabei seit: 16.02.2020
Beiträge: 20
Schau doch mal hier nach: https://www.sklinik.com/cbd-cannabidiol/