Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Wie sind die Mischverhältnisse in der Homöopathie?


Autor Nachricht
Verfasst am: 24.04.2017 [11:26]
Landauer
Themenersteller
Dabei seit: 12.10.2016
Beiträge: 78
Hallo,

ich verwende hauptsächlich homöopathische Heilmittel und bin auch überzeugt, dass das etwas bringt. Nun wollte ich mich aber mal genauer damit auseinandersetzen und fragen, wie die einzelnen Mischverhältnisse sind und was genau die Potenzen sind?

Freue mich über zahlreiche Antworten!
Verfasst am: 24.04.2017 [17:37]
Magdalenchen
Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 95
Huhu!

Homöopathie ist ein riesiges Thema, über das es extrem viel zu berichten gibt. Wenn du an die Wirkung glaubst, ist das schon mal ein guter Anfang und die richtige Einstellung. Nicht ein jeder ist dazu bereit, die heilenden Kräfte der Natur anzuerkennen!

Bei der Potenzierung geht es im Grunde genommen darum, dass die einzelnen Wirkstoffe den Beschwerden des Patienten in ihrer Wirkung individuell angepasst werden. Die Basis der Potenz bildet die dabei die so genannte Ur-Tinktur. Diese Ur-Tinktur wird dosiert, indem sie verdünnt wird - was wiederum durch sog. Verschüttelung passiert. Daraus ergeben sich die Potenzen, welche in vier Mischverhältnissen klassifiziert werden (C-, D- LM- und Q-Potenzen.

Im Detail kannst du das Ganze auch auch unter https://krank.de/behandlung/homoeopathie/ nachlesen. Dort wird das Thema sehr anschaulich aufbereitet.

Hoffe, das hilft dir weiter! :)