Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Depression und Akupunktur?


Autor Nachricht
Verfasst am: 20.07.2020 [17:34]
Elefant
Dabei seit: 28.01.2019
Beiträge: 49
"LadyOpal" schrieb:

Hallo zusammen,
meine Ärztin hat mir vor etwa zwei Monaten mit einer kleinen Goldnadel in eine bestimmte Stelle am Ohr gestochen und ich hatte diese dann seitdem permanent drin. Ich habe konnte plötzlich wieder schlafen, hatte keine fiesen Träume mehr, keine Negativgedanken-Schleifen, einen gnädigeren Magen. Doch heute ist sie leider herausgefallen und ich glaube ich bekomme sie nicht wieder genau in das gleiche Loch hinein, weil es so furchtbar klein ist.
Meine Frage wäre also: Wieviel Milimeter Toleranz gibt es an solchen Akupunkturpunkten? Ich würde mich ungern wieder vier Stunden in das Wartezimmer setzen, wenn ich das vielleicht auch irgendwie wieder selbst tun kann.

Wäre schön, wenn es hier jemanden gibt, der sich damit auskennt.


Ich glaube da würde ich ungern selber rumfuchteln. Das würde ich dann doch lieber einenm Profi überlassen. Vielleicht kannst du dir etwas Arbeit oder was zu lesen mit ins Wartezimmer nehmen?
Verfasst am: 21.09.2020 [10:40]
katharina-mahler
Dabei seit: 31.08.2020
Beiträge: 4
"Maller1234" schrieb:

"Berni98" schrieb:

Hello!

Das kann ich dir leider nicht genau beantworten. Für mich käme das aber ehrlich gesagt auch gar nicht in Frage, weil ich viel zu große Angst vor Nadeln jeglicher Art habe.

Stattdessen habe ich wie bei http://cbd360.de/gegen-depressionen/ beschrieben meine Depressionen mithilfe von CBD sehr gut in den Griff bekommen.

Falls du also nicht so ganz überzeugt bist, könntest du das auch ruhig mal ausprobieren.


Hey Berni84,

kannst du mir sagen, welches Öl du nimmst. Ich hab bisher immer bei https://www.cbdsfinest.de/ bestellt, war eigentlich immer echt zufrieden, nur das Öl ist sehr scharf. Vielleich hast du ja einen Tipp für milderes CBD Öl?


Man kann das Öl mit Tee vermengen oder generell mit Flüßigkeit, das hilft mir eímmer sehr gut!
Verfasst am: 25.11.2020 [16:51]
naturepure
Dabei seit: 23.11.2020
Beiträge: 15
Ich glaube, dass Akupunktur nicht objektiv helfen kann. Du kannst es jedoch ausprobieren und beobachten, wie du dich danach fühlst. Denn schlussendlich zählt ja das subjektive Wohlbefinden. Und unterschiedliche Methoden ausprobieren, ist sowieso richtig, wenn man das Beste für seine Gesundheit finden möchte.

______________

In der Natur findet man keine Melancholie.
Verfasst am: 03.06.2021 [09:31]
Googlebug
Dabei seit: 03.06.2021
Beiträge: 1
Moin Moin,
da ich ebenfalls kein Fan von übermäßiger Medikamenteneinnahme bin, habe ich mir das Pro Oil von CBD Asylum gekauft - bei Cocalero - und bin damit sehr zufrieden.
VG
Verfasst am: 09.06.2021 [16:34]
Emma28
Dabei seit: 30.03.2021
Beiträge: 7
Hallo an alle,

ich persönlich sehe die Akupunktur gegen Depressionen als Placebo. Es gibt aber Beweise dafür, dass es wirklich funktioniert. Und hier ist die Verbindung zum Arzt sehr wichtig. Das heißt, wenn du die Nadel selbst einführst, hat dies keine Wirkung.
Verfasst am: 13.06.2021 [00:38]
lilith
Dabei seit: 15.06.2017
Beiträge: 59
Soweit ich weiß, fallen diese Akupunkturnadeln heraus, wenn sie nicht mehr nötig sind. Aber wende dich doch an die Person, die die Nadel gesetzt hat.
Depression ist eine echt fiese Sache, aus der man schwer alleine rauskommt, also sorge dafür, dass dir wirklich geholfen wird. Hilfe kann auch in ganz kleinen Sachen liegen, die dir wieder allmählich auf die Beine helfen. Hier kannst Du dich informieren.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2021 um 00:39.]
Verfasst am: 31.08.2021 [14:36]
Fraxi
Dabei seit: 04.08.2021
Beiträge: 6
"LadyOpal" schrieb:

Hallo zusammen,
meine Ärztin hat mir vor etwa zwei Monaten mit einer kleinen Goldnadel in eine bestimmte Stelle am Ohr gestochen und ich hatte diese dann seitdem permanent drin. Ich habe konnte plötzlich wieder schlafen, hatte keine fiesen Träume mehr, keine Negativgedanken-Schleifen, einen gnädigeren Magen. Doch heute ist sie leider herausgefallen und ich glaube ich bekomme sie nicht wieder genau in das gleiche Loch hinein, weil es so furchtbar klein ist.
Meine Frage wäre also: Wieviel Milimeter Toleranz gibt es an solchen Akupunkturpunkten? Ich würde mich ungern wieder vier Stunden in das Wartezimmer setzen, wenn ich das vielleicht auch irgendwie wieder selbst tun kann.

Also, einen Akupunkturschein zu machen, soll nicht so einfach sein. Ich würde das nicht selbst machen. Vielleicht nimmst Du Dir doch lieber die Zeit und machst einen Termin mit der Ärztin. Vielleicht brauchst Du jetzt auch die Nadel an einer anderen Stelle. Inzwischen kannst Du Dich mit CBD über Wasser halten: https://cannatrust.eu/wiki/cbd-bei-depression/ (siehe auch die Links zu den Studien unter dem Artikel). Und ich würde schon Ursachenforschung betreiben.

Wäre schön, wenn es hier jemanden gibt, der sich damit auskennt.
Verfasst am: 06.10.2021 [11:07]
Chris Port
Dabei seit: 06.10.2021
Beiträge: 0
"Maller1234" schrieb:

"Berni98" schrieb:

Hello!

Das kann ich dir leider nicht genau beantworten. Für mich käme das aber ehrlich gesagt auch gar nicht in Frage, weil ich viel zu große Angst vor Nadeln jeglicher Art habe.

Stattdessen habe ich wie bei http://cbd360.de/gegen-depressionen/ beschrieben meine Depressionen mithilfe von CBD sehr gut in den Griff bekommen.

Falls du also nicht so ganz überzeugt bist, könntest du das auch ruhig mal ausprobieren.


Hey Berni84,

kannst du mir sagen, welches Öl du nimmst. Ich hab bisher immer bei https://www.hanfosan.de/cbd-oel.html bestellt, war eigentlich immer echt zufrieden, nur das Öl ist sehr scharf. Vielleich hast du ja einen Tipp für milderes CBD Öl?



Ich benutze das CBD Öl hier : https://swissfx.de/pages/cbd-oel bin bisher super zufrieden damit. Kannst es ja mal probieren, vielleicht hilft dir das besser :)
Verfasst am: 06.10.2021 [11:08]
Chris Port
Dabei seit: 06.10.2021
Beiträge: 0
"Maller1234" schrieb:

"Berni98" schrieb:

Hello!

Das kann ich dir leider nicht genau beantworten. Für mich käme das aber ehrlich gesagt auch gar nicht in Frage, weil ich viel zu große Angst vor Nadeln jeglicher Art habe.

Stattdessen habe ich wie bei http://cbd360.de/gegen-depressionen/ beschrieben meine Depressionen mithilfe von CBD sehr gut in den Griff bekommen.

Falls du also nicht so ganz überzeugt bist, könntest du das auch ruhig mal ausprobieren.


Hey Berni84,

kannst du mir sagen, welches Öl du nimmst. Ich hab bisher immer bei https://www.hanfosan.de/cbd-oel.html bestellt, war eigentlich immer echt zufrieden, nur das Öl ist sehr scharf. Vielleich hast du ja einen Tipp für milderes CBD Öl?



Ich benutze das CBD Öl hier : https://swissfx.de/pages/cbd-oel bin bisher super zufrieden damit. Kannst es ja mal probieren, vielleicht hilft dir das besser :)
Verfasst am: 06.10.2021 [11:09]
Chris Port
Dabei seit: 06.10.2021
Beiträge: 0
"Maller1234" schrieb:

"Berni98" schrieb:

Hello!

Das kann ich dir leider nicht genau beantworten. Für mich käme das aber ehrlich gesagt auch gar nicht in Frage, weil ich viel zu große Angst vor Nadeln jeglicher Art habe.

Stattdessen habe ich wie bei http://cbd360.de/gegen-depressionen/ beschrieben meine Depressionen mithilfe von CBD sehr gut in den Griff bekommen.

Falls du also nicht so ganz überzeugt bist, könntest du das auch ruhig mal ausprobieren.


Hey Berni84,

kannst du mir sagen, welches Öl du nimmst. Ich hab bisher immer bei https://www.hanfosan.de/cbd-oel.html bestellt, war eigentlich immer echt zufrieden, nur das Öl ist sehr scharf. Vielleich hast du ja einen Tipp für milderes CBD Öl?



Ich benutze das CBD Öl hier : https://swissfx.de/pages/cbd-oel bin bisher super zufrieden damit. Kannst es ja mal probieren, vielleicht hilft dir das besser :)