Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Arthrose


Autor Nachricht
Verfasst am: 30.05.2011 [10:18]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003

Hallo,
mein Mann hatte schon seit längerer Zeit Probleme mit dem rechten Sprunggelenk. Letzte Woche ergab dann die Untersuchung: Arthrose 4. Grades und bekam daraufhin eine Sprunggelenkbandage verordnet. Weiß jemand, was man alternativ dagegen tun kann.
Gruß Shelly
Verfasst am: 30.05.2011 [10:18]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003

Hallo Shelly,
ich habe ein paar Tipps für Euch, die aus dem Jin Shin Jyutsu stammen:

1. Mit dem rechten Sprunggelenk/Fußgelenk ist das linke Handgelenk verwandt. Also einfach das linke Handgelenk locker mit der rechten Hand umfasst halten - so lange und oft wie möglich und angenehm.
2. Allgemeiner Schmerzgriff und bei Arthrose allgemein, hier auch noch hilfreich durch die Nähe zum Schmerz: rechte Hand/Finger auf den Bereich zwischen re. Innenknöchel und Ferse, li. Hand/Finger auf den Bereich zwischen re. Außenknöchel und Ferse legen - ebenfalls so lange und oft wie möglich und angenehm. Das kannst auch gerne du übernehmen, wenn das bequemer ist (davon gehe ich mal aus).

Liebe Grüße und viel Erfolg
Andrea

P.S. Für mehr Infos zu JSJ kannst du auch mal auf dem stroem-forum.de nachlesen.
Verfasst am: 30.05.2011 [10:19]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003
täglich mindestens 30 gramm Hirseflocken essen, zum Beispiel über das morgendliche Müsli streuen oder über das Mittagessen verteilen.
Sehr wichtig : die Flocken nicht Kochen sondern roh verzehren !
Gruß Paul

(von Paul Hoehn)
Verfasst am: 30.05.2011 [10:19]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003
Hallo Shelly,

Verzicht auf arachidonsäurehaltige Nahrung, begrenzter Eiweißkonsum (0,5 g/kg), 1 - 2 x wöchentliche Muskelübungen mit Gewichten und ausreichenden Dehnungen, letztere täglich.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt
Verfasst am: 30.05.2011 [10:19]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003

hallo, versuchte s doch mal mit der blutegeltherapie. egel wirken systhemisch und langfristig. für die sofortwirkung wre es sinnvoll, die entzündlichen und degenerativen vorgänge im gelenk an die oberfläche zu bringen. braunscheitieren, senfmehlpflaster, brennessel frisch auflegen, brennesseltee ....
ansonsten mal zum heilpraktiker gehen mit homöopathischem und phytotherapeutischem schwerpunkt.viel erfolg

(von silentwood)
Verfasst am: 30.05.2011 [10:20]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003

Hallo Shelly, die schlechteste Variante, weil Spätfolgen bei Dauergebrauch, sind Schmerzmittel zu nehmen. Ich kann Ihnen das Forever Active HA ( Hyaluron) und dazu das Freedom empfehlen. Gerne sende ich Ihnen Produktinformationen oder sie fordern diese an. www.fastwiedamals.de

(von Regina Pippow)
Verfasst am: 30.05.2011 [10:20]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003

Hallo, da ich für kurze Zeit auf den Computer verzichten musste, kann ich mich erst heute bei allen bedanken, die mir geantwortet haben. Wir haben daraufhin schon einiges in Angriff genommen.
Nochmals vielen Dank!
Shelly
Verfasst am: 08.01.2018 [12:11]
thuphi88
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 13
Hey,
Brennessel soll extrem gut bei Arthrose helfen. Am besten in Form von Tee oder Kapseln. Genaueres erfährst du hier http://www.brennessel-tee.com/
Verfasst am: 10.05.2018 [19:07]
Berni98
Dabei seit: 02.11.2016
Beiträge: 97
Hello!

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Arthrose ein wirklich ernstzunehmendes Problem ist, welches man auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Von Brennesseln habe ich zwar auch schon gehört, in meinem Fall hilft das aber leider nicht wirklich bzw. die Linderung ist für mich kaum spürbar.

Ich habe meine Hilfe auf dieser Seite in Form von Glucosamin gefunden.

Lg
Verfasst am: 19.10.2018 [19:37]
holgerr
Dabei seit: 19.05.2017
Beiträge: 5
Zwar schon etwas Älter das Posting, aber wie geht es deinem Mann ?

Wenn es noch Probleme mit dem Gelenk gibt, such mal na "Gelenkexpander/Streckgerät", kann ich nur gutes von Berichten, ist aber leider nicht Günstig...

Gibt es aber bei ein paar Orthopäden zum Testen.

Gruß

Gesundheit durch Ernährung und Bewegung!