Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Asthma - Propolisverdampfer?


Autor Nachricht
Verfasst am: 16.05.2016 [09:59]
manu1978
Themenersteller
Dabei seit: 16.05.2016
Beiträge: 1
Hallo liebe natur&heilen Gemeinde,

ich leide unter Asthma und hatte von einer Freundin vor kurzem einen Propolisverdampfer von bienenfroh ausgeliehen. Hatte das Gefühl der hat mir geholfen. Bin mir aber nicht ganz sicher, hat jemand hier im Forum Erfahrung damit und kann mir noch etwas über den längeren Einsatz berichten?

LG
Manu
Verfasst am: 25.05.2016 [08:47]
Phacelia
Dabei seit: 25.05.2016
Beiträge: 3
Hallo Manu,

das ist wirklich eine gute Idee mit dem Verdampfer!

Ich bin Heilpraktikerin und Imkerin und arbeite mit der Bienenheilkunde in meiner Praxis. Um den Propolisverdampfer verstehen zu können, ist es gut sich ein bisschen mit dem Propolis zu beschäftigen. Die Bienen sammeln Propolis, einen Kittharz, von den Knospen der Bäume und kleiden damit ihren Bienenstock aus. Das machen sie, weil sie sich damit vor Bakterien, Viren und Pilzen schützen können, mit denen sie folglich keine Probleme in ihrem Bienenstock haben.
Es hat aber noch viel mehr und sehr vielseitige Wirkungen, so dass man das ganze Spektrum von Propolis nicht in wenige Worte fassen kann.

Ein asthmakranker Imker hatte die Idee zu dem Verdampfer, da er festgestellt hat, dass sich immer, wenn er an seinen Bienen gearbeitet hat, seine Bronchien entspannten. Er hat sich informiert und herausgefunden, dass dieser Effekt dem Propolis geschuldet war. Da nun nicht jeder Asthmakranke auch Bienen halten kann, hat er sich auf den Weg gemacht, um mit diesem Verdampfer auch Nichtimker zu unterstützen.

Viele meiner Patienten nutzen Propolis um ihr Immunsystems begleitend durch das Verdampfen von Propolis zu unterstützen. Wichtig ist, dass er eine zeitlang läuft und du deinem Körper die Möglichkeit gibst, in Ruhe reagieren zu können.
Anfangs haben meine Patienten sich den Verdampfer auch ausgeliehen. Ehrlich gesagt, nur mit mäßiger Zufriedenheit. Das lag auch daran, dass die Einwirkzeit von 1-2 Wochen definitiv zu kurz war, um langfristig Veränderungen zu erreichen.
Deshalb biete ich heute nicht mehr den Verleih an, da er ein falsches Bild für ein wunderbares Produkt liefert.

Propolis ist seit jeher aus Überlieferungen dafür bekannt, spasmolytisch, entzündungshemmend, schleimlösend und antiallergisch zu sein.

Im Idealfall unterstützt das Verdampfen von Propolis in die Raumluft deinen Körper begleitend zu einer naturheilkundlichen Therapie deines Vertrauens.

Ich habe in meiner Praxis die besten und langfristigsten Erfolge in der Kombination mit der Psychosmatischen Energetik gemacht...

Ich hoffe, dir ein bisschen weitergeholfen zu haben.
Alles Gute,

Bärbel

Verfasst am: 29.05.2016 [22:22]
Annelein
Dabei seit: 04.05.2016
Beiträge: 10
Hallo Manu,

ich kann Propolis auch nur aus tiefster Überzeugung empfehlen. Eine Wunderwaffe der Natur, die sowohl als Globuli als auch in Form einer Salbe bei mir ihre Wirkung entfaltet hat, sowohl bei Herpes-Viren, Erkältung und sogar Pollenallergie.

Was Asthma betrifft: Schweres Asthma ist eine gefährliche Erkrankung, mit der man nicht spaßen sollte. Beim Auftreten von starken Atemonots-Attacken gehört man unbedingt in ärztliche Behandlung.

Doch in leichten Fällen oder ergänzend zur ärztlichen Behandlung kann man den Heilungsprozess mithilfe der Naturheilkunde unterstützen, auch mit einem Propolis Verdampfer. Propolis hilft ja das Immunsystem zu stärken und dürfte sich daher auch für Asthma-Patienten eignen, sofern der Patient nicht allergisch reagiert.

LG Anne