Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Chronische Schmerzen - natürliche Mittel?


Autor Nachricht
Verfasst am: 22.05.2018 [11:23]
Zarlo
Themenersteller
Dabei seit: 22.05.2018
Beiträge: 21
Hallo liebe Forengemeinde,
zuerst einmal möchte ich meine Situation schildern: Seit einem Sturz letzten Jahres habe ich irreparable Schäden die für mich leider chronische Schmerzen bedeuten. Nicht schön, ja, aber ich lebe noch, das ist das wichtigste. Trotzdem bin ich ohne Schmerzmittel kaum fähig meinen Alltag zu bestreiten. Seit längerer Zeit bekomme ich nun Tramadol verschrieben. Dies lindert zwar meine Schmerzen, doch ich bin mir bewusst, dass da eine große Abhängigkeitsgefahr besteht und sehr besorgt darüber.
Prinzipiell würde ich mir wünschen, nicht auf Schmerzmittel angewiesen zu sein, jedoch ist das schlicht nicht möglich. Nun suche ich nach möglichst natürlichen Alternativen, mit möglichst geringer Nebenwirkung. Vielleicht gibt es hier Erfahrungen und Meinungen für mich, Hinweise und Ratschlag?
Ich danke im Vorraus
Verfasst am: 24.05.2018 [07:32]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Zarlo,

alles, was ich gerade als hilfreich bei
"Verengung des Schliessmuskels"
geschrieben habe, wuerde ich an Deiner Stelle auch versuchen!

Leider hast Du nur angedeutet, was Dir passiert ist und welche "Schaeden" Du behalten hast!

Wenn Du kannst und keine offenen Wunden hast, waere m.E. das

Magnesium, Natriumbicarbonat, MSM-Bad

hilfreich! Nach diesem 1-Stunden-Bad - wenn moeglich - dringend ruhen und viel Wasser trinken!

Da ich nur die Dosierung fuer die von mir verwendeten Mineralien weiss, sollte je nach Hersteller selbst nachgefragt werden!
Nicht oefter als jeden 3. oder 4. Tag wiederholen!
Bei dem von mir bevorzugtem Hersteller werden 1 kg Magnesiumflocken pro Bad benoetigt! (reines Magnesium, ohne Zusatzstoffe)

Magnesium und MSM sind u.a. auch als hilfreich bei Schmerzen bekannt! Ausserdem ist Magnesium an ueber 300 Vorgaengen im Koerper beteiligt und Magnesiummangel hat generell viele Krankheitssymptome!

Liebe Grüße
und gute Besserung
Moringabegeisterte Erika!
Dieses Bad koennte auch die Stimmung heben!

Verfasst am: 25.05.2018 [11:25]
HelgaRennt
Dabei seit: 10.02.2017
Beiträge: 33
Hallo Zarlo,
dass du so leiden musst tut mir sehr leid. Ich kann gut verstehen, dass du nicht dauerhaft opioide Schmerzmittel konsumieren möchtest, deren Abhängigkeitspotential wird meines Erachtens stark unterschätzt, aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse scheinen mir da recht zu geben.

Hast du dich schon einmal mit medizinischem Cannabis als Mittel bei chronischen Schmerzen beschäftigt? Cannabis als Medizin wird bei chronischen Schmerzen oft erfolgreich eingesetzt, es ist nebenwirkungsarm und hat kein Abhängigkeitspotential wie Opioide. Auch eine Toleranzbildung findet nicht in dem Maße statt, wie bei Opiaten, bei diesen muss ja immer wieder die Dosis erhöht werden. Hier findest du einen Artikel in dem Opioide und Cannabis als Schmerzmittel verglichen werden.

Leider sind nach wie vor viele Ärzte sehr unbedarft was dieses Thema angeht und verschreiben hemmungslos opioide Schmerzmittel, obwohl sich bessere Alternativen bieten. Gleichzeitig weigern sich die Krankenkassen immer wieder, Cannabis und andere natürliche Mittel zu finanzieren. Trotzdem sollte in deinem Fall eine Aussicht auf Erfolg bestehen, wenn dein Arzt der Meinung ist, dass es für dich hilfreich sein könnte. Ich drücke die Daumen, dass sich bald etwas tut!

Liebe Grüße
Verfasst am: 09.07.2018 [18:30]
Adrienne
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 222
Hallo Zarlo,

vielleicht können Dir Entspannungsübungen helfen die Schmerzen nicht zu verdrängen aber auch nicht zum Lebensmittelpunkt werden zu lassen.
Hör und schau Dir das folgende Video an und versuche den Anleitungen zu folgen, sie sind unkompliziert und werden in einer Sitzposition durchgeführt.

https://vimeo.com/274393841

LG
Adrienne
Verfasst am: 13.08.2018 [07:44]
Berni98
Dabei seit: 02.11.2016
Beiträge: 97
Guten Tag!

Ja, da ich diese ganzen chemischen "Bomben" meinem Körper nicht wirklich antun möchte, probiere ich solange wie möglich die Schmerzen mithilfe von natürlichen Mitteln ausprobieren.

Im Internet kannst du dich zum Beispiel über Arnika genauer informieren, ein Kraut, welches bei Schmerzen eine lindernde Wirkung besitzt.