Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Darmpilzbekämpung mit Aloe Vera?


Autor Nachricht
Verfasst am: 29.05.2011 [15:50]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1003
Hallo Misu,
Darmpilze Candica albicans lieben ein saures Milleu, d.h. Du mußt ihnen den Nährboden
entziehen.
Die Ernährung muss komplett und konsequent umgestellt werden kein Zucker,keine Weißmehlprodukte, wenig tier. Eiweiß
Kann es sein das Du in den letzten Jahren
häufiger ein Antibiotikum nehmen mußtest?
Das Aloe Vera Trinkgel unterstützt u.a. die Entsäuerung - wichtig ist aber ein hochwertiges
reines Blattmarkgel sowie die richtige tägl. Trinkmenge -

(von Luisa)
Verfasst am: 23.09.2017 [01:53]
Lauri
Dabei seit: 02.08.2017
Beiträge: 9
Hallo Misu,
ich litt auch drei Jahre an einem Candida. Ich habe währenddessen an starken Essstörungen gelitten. Mir hat eine strikte Darmsanierung ohne Ausnahmen geholfen. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt, und das bis heute. Die Darmsanierung habe ich mit Flohsamen, Mineralerde und Probiotikum wie hier beschrieben www.darmsanierungkur.com/darmpilz-symptome-behandeln/gemacht. Oregano hat mir glaube ich auch sehr geholten, ich habe täglich zwei TL Kokosöl mit einem Tropfen Oreganoöl zu mir genommen. Oregano ist ein natürliches Mittel gegen Pilz. Es hat ein Jahr gedauert bis mein Heilpraktiker meinte das ich den Pilz los geworden bin und das sich meine Darmflora wieder gesund aufgebaut hat. Ich kann allen mit Darmpilz, so einer Darmsanierung wirklich nur empfehlen.

Viele Grüße
Lauri