Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Heimtraining ausreichend bei Rückenschmerzen?


Autor Nachricht
Verfasst am: 11.09.2018 [12:20]
Sebsi2
Themenersteller
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 63
Hallöchen!

Mein Hausarzt hat mir den Tipp gegeben, Sportübungen zuhause zu machen um damit gegen meine Rückenschmerzen vorzugehen. Diese werden wohl durch eine schlechte Haltung und wenig Bewegung ausgelöst. Er hat mir letzte Woche einige Übungen gezeigt, aber ich verspüre noch keine Besserung.

Jetzt wollte ich wissen, ob es andere effektivere Übungen gibt oder ob ich dafür ins Fitnessstudio muss, um mich dort professionell beraten zu lassen. Ich komm nämlich zuhause noch gar nicht ins Schwitzen, obwohl ich jede Übung doch recht lange mache.
Verfasst am: 11.09.2018 [13:42]
Mariposa80
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 54
Hey,

welche Übungen hast du denn bekommen?
Vermutlich am Anfang nur ein Programm zur Rumpfstärkung. Dazu gehören Planks, Kniebeugen, Sit-Ups und „Schwimmen“.
Diese Übungen sind dazu gedacht, eher Sport-Unwillige daran zu gewöhnen, etwas regelmäßig für sich zu tun. Wirklich stark wird dein Rücken dadurch nicht nach einer Woche, aber etwas belastbarer.

Wenn du nachhaltig etwas dagegen machen willst, musst du weiterarbeiten und dir neue Herausforderungen suchen.
Wenn du die Zeit hast, geh ins Fitnesscenter, aber man kann sich auch kleine Fitnessgeräte für zuhause anschaffen, wenn der Platz vorhanden ist.
Die andere Option ist, dass du Übungen nicht richtig ausführst und deshalb noch nichts „spürst“.

Verfasst am: 11.09.2018 [15:11]
Sebsi2
Themenersteller
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 63
Danke für die Antwort!

Ich habe mir zu den Übungen Videos angesehen und bin mir recht sicher, dass ich nicht viel falsch mache. Ich habe auch viele weitere Übungen gesehen, weiß aber nicht, welche ich machen darf/sollte. Ich will keinesfalls eine Überlastung herbeiführen und dann erst recht unter Schmerzen leiden. Darum und aus Zeitmangel möchte ich auch eher nicht ins Studio.

Ich bin aber unsicher, ob man auch ohne Gewichte Fortschritte erzielen kann. Ich hätte im Schlafzimmer ein wenig Platz. Derzeit habe ich nur eine Yogamatte für meine Übungen. Aber ich überlege, mir Widerstandsbänder zu besorgen.

Ist das empfehlenswert?
Verfasst am: 11.09.2018 [15:55]
Mariposa80
Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 54
Du musst auch nicht regelmäßig ins Fitnesscenter, wenn es nicht möglich ist. Viele bieten auch schon Tagestickets an. Der Vorteil ist, dass man dort nicht nur Abwechslung hat, sondern auch professionelle Hilfe. Andere im Studio können dir helfen und Coaches können dort Trainingspläne schreiben und Übungen überwachen. Gerade am Anfang ist Disziplin und Routine wichtig. Also gelegentlich solltest du dort vorbeischauen.

Workouts zuhause können aber auch sehr anstrengend sein. Gewichte gibt es für wenig Geld in Shops und im Netz. Für eine Stärkung des Rückens braucht man nicht viel.

Wichtiger sind jedoch Trainingspläne. Im Grunde reichen eine simple Aufzählung der Übungen und die Anzahl der Wiederholungen/Runden. Das schafft Verbindlichkeit, denn anfangs fällt es vielen schwer, sich auszupowern.
Darum braucht man ein Ziel, dass sich regelmäßig erhöht. Sonst leiden Motivation und Rücken!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.2018 um 15:58.]
Verfasst am: 11.09.2018 [16:31]
diranoss
Dabei seit: 20.09.2016
Beiträge: 76
Grüß euch!

Im Grunde braucht man doch ohnehin nur eine Matte und Kurzhanteln. Damit kann man beinahe jede Muskelgruppe trainieren. Zwei verstellbare Kurzhanteln mit Gewichten zwischen jeweils 5-30kg reichen absolut.

Fitnessbänder sind auch ganz gut zum Aufwärmen, Abwärmen und Ausreizen und bieten zudem ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Und wenn man den Platz hat, kann man sich auch noch eine Bank hinstellen. Dann lassen sich Brust und Trizeps noch gezielter trainieren. Die Geräte gibt es alle recht günstig, wenn man vergleicht und die Augen offen hält.

Kniebeugen in Variationen (einbeinig, mit Gewicht, tief) und Ausfallschritte werden dir derzeit bestimmt sehr rasch helfen und dich auspowern.
Verfasst am: 04.10.2018 [09:55]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 234
Morgen :)

Wenn man Rückenschmerzen hat, dann sollte man sich auch mal zum Arzt begeben.
Ich für meinen Teil habe Probleme mit meinem Rücken und auch allgemein meinen Gelenken.

Deshalb habe ich mal geguckt was man machen kann um die Schmerzen wenigstens etwas zu lindern und habe dann das Glucosamin bei sanasis.ch/msm-glucosamin-chondroitin gefunden.
Es soll helfen wenn es um das stärken der Knochen geht und auch Gelenke.

Vielleicht kann es dir auch helfen weil ich bin da echt zufrieden mit und kann mich nicht beklagen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.2018 um 09:55.]
Verfasst am: 23.10.2018 [17:53]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 207
Kann ich auf jeden Fall zustimmen
Verfasst am: 27.02.2019 [09:37]
Adrienne
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 265
Hallo,

eine sehr gute Übung für den Anfang " die Raupenübung " kann im Stehen oder auch im Sitzen ausgeführt werden. Wirbel für Wirbel langsam bewegen. https://harmoniousbigfamily.wordpress.com/2015/04/02/postcards-from-new-zealand-part-2/

Die Übungen des Zhineng Qigong sind alle darauf ausgerichtet, die Wirbelsäule durchlässig und beweglich zu machen. Anfangs, um die Übungen optimal auszuführen, sollte man einen Kurs belegen, wenn möglich, oder ein Seminar besuchen und dann täglich üben.

LG
Adrienne
Verfasst am: 27.02.2019 [16:45]
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 22.08.2013
Beiträge: 65
In meinem Tageskurs >DORN - der Wirbelflüsterer< zeige ich zu jedem Problem eine passende Selbsthilfe-Übung. Außerdem klären wir Fehlverhalten, das zum Problem führt, und Mittel, mit denen man nicht nur die Rückengeschichte verbessert sondern auch alles, was uns der Rücken zeigt: verkehrtes Gehen/Laufen, verkehrtes Sitzen, verkehrtes Liegen, verkehrte Ernährung usw.
Wir machen dann das, was wir tun, überlegt und gezielt. Problemlösung verlangt Genauigkeit. Es ist ganz einfach und wirkt sofort.
Es gibt ja inzwischen weltweit Leute, bei denen man DORN lernen kann. Man findet sie z.B. über den Dorn-Finder. >Aurum-Liste< bedeutet dort, dass man es noch bei Dieter Dorn selbst gelernt hat.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe
Verfasst am: 06.03.2019 [11:59]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 207
Also, ich würde gerne etwas mehr zu diesem Thema sagen.

Um ehrlich zu sein, du kannst in ein Fitnessstudio gehen oder halt zu Hause trainieren. So mache ich es und bisher kam ich sehr gut zurecht damit. Zwar muss man sich ein paar Geräte kaufen, doch wenn man diese hat, dann kann man sehr gut vorankommen.

Genau aus diesem Grund empfehle ich dir sowas und da du schon Rückenschmerzen hast, solltest du gut gucken, was für Gerät du kaufst. Am besten ist es, wenn du den Crosstrainer kaufst, weil du er schon für diverse Muskeln gut ist, vor allem für Rucken und Bauch. Etwas mehr darüber kannst du auch hier erfahren und somit klaren Überblick bekommen.
Persönlich habe ich sowas zu Hause und ich empfehle es an dich weiter, weil es wirklich gut ist.

Grüß!